Alltagsbegleiter

 
Ein Alltagsbegleiter unterstützt und betreut pflegebedürftige Menschen wie z.B. Senioren, Demenzerkrankte, geistig behinderte oder auch psychisch erkrankte Personen. Alltagsbegleiter, auch Betreuungsassistent oder Präsenzkraft genannt, tragen dazu bei, die Lebensqualität älterer und pflegebedürftiger Menschen zu erhöhen. Dabei liegen die Hauptaufgaben aber nicht in der Pflege von Personen, sondern in der psychischen Betreuung. Daher spricht man auch von einer sogenannten zusätzlichen Betreuungskraft.

Alltagsbegleiter und ihre Aufgaben

Die Tätigkeiten des Alltagsbegleiters sind vielfältig. Ziel ist es vor allem, zum psychischen Wohlbefinden der zu betreuenden Person beizutragen. Dies geschieht zum einen durch Aufmerksamkeit und Zuwendung in Form von Gesprächen oder gemeinsamem Basteln oder Spielen. Zum anderen übernimmt der Alltagsbegleiter auch kleinere Botengänge und anstehende Aufgaben, sollte die zu betreuende Person nicht dazu in der Lage sein. Weiterhin sind kleinere Ausflüge und Unternehmungen des Begleiters mit der Person denkbar.

Tipps für die Suche nach einem Alltagsbegleiter

Bei der Suche nach einem Alltagsbegleiter spielt selbstverständlich der menschliche Aspekt eine entscheidende Rolle. Es ist wichtig zu sehen, wie der Betreuer mit der zu begleitenden Person umgeht und ob die Chemie zwischen Betreuer und Betreutem stimmt. Alltagshelfer für Seniorenbetreuung Es gibt einen Zertifikatslehrgang für Alltagsbegleiter von der IHK (Industrie- und Handelskammer), der die Qualifikation des Betreuers sichert. Lesen Sie auch in unseren FAQs, wie Sie einen guten Seniorenbetreuer erkennen können.

Selbst Alltagsbegleiter werden

Der Beruf des Alltagsbegleiters entstand 2008 als Reaktion auf den steigenden Pflegekräftemangel. Als Alltagsbegleiter leisten Sie eine wichtige Ergänzung zu Pflegediensten. Als Voraussetzungen für diesen Beruf sollten Sie vor allem kontaktfreudig sein und Spaß am Umgang mit Menschen haben. Vorkenntnisse wie zum Beispiel in der Betreuung oder im Haushalt sind von Vorteil. Die Qualifizierung zum Alltagsbegleiter dauert 4 – 6 Monate. Sie können sich dabei für die Arbeit in Vollzeit oder Teilzeit qualifizieren. Einen Platz für die Ausbildung finden Sie über die IHK oder bei kirchlichen oder privaten Weiterbildungseinrichtungen. Weitere nützliche Informationen finden Sie unter Beruf Betreuungsassistent in unserem Magazin. Suchen Sie jetzt direkt nach passenden Jobangeboten in unserer Kategorie Seniorenbetreuung Jobs. Mit dem Suchfilter und der Postleitzahl-Suche können Sie schnell Ihren Job als Alltagsbegleiter finden. Viele unterschiedliche Jobangebote finden Sie außerdem auf unserer Seite für Alltagshelfer Jobs.

Alltagsbegleiter bei Betreut.de finden

Finden Sie jetzt Ihren Alltagsbegleiter bei Betreut.de! Im Bereich Seniorenbetreuung können Sie Ihre Suche mithilfe Ihrer Postleitzahl und dem Suchbegriff „Alltagsbegleiter“ eingrenzen. Besonders oft werden Jobs unter Seniorenbetreuung Berlin, Seniorenbetreuung München oder Seniorenbetreuung Köln gesucht. Finden Sie schnell und einfach Ihren Alltagsbegleiter in Frankfurt oder einen Alltagsbegleiter in Stuttgart. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kennenlernen!   Lesen Sie auch: Geschenkideen für den Alltagshelfer   Weitere Begriffe zum Buchstaben A: