Umzugshelfer

Ein Umzug muss geplant und organisiert sein, das steht außer Frage. Dennoch werden selbst für den best organisierten Umzug einige Umzugshelfer benötigt.

Umzugshelfer aus allen Bereichen

Die kostengünstigste Variante als Umzugshelfer sind natürlich Freunde, Bekannte und Familienmitglieder, die tatkräftig mithelfen. Sie sind jedoch keine Fachkräfte und benötigen eine umfangreiche Einweisung als Umzugshelfer.   Neben Freunden und Familie ist es auch möglich, sich von Umzugshelfern aus einem Umzugsunternehmen helfen zu lassen. Die Umzugshelfer sind professionell, erfahren und bringen eigene Hilfsmittel, inklusive Transporter mit. Der Nachteil professioneller Umzugshelfer sind die Kosten.   Teaser1_Alltagshelfer_2Wenn nicht genügend Freunde und Bekannte zur Stelle sind und die Kosten für ein Umzugsunternehmen nicht aufgewendet werden sollen, sind weitere Umzugshelfer eine sinnvolle Alternative. Diese arbeiten entweder als MinijobNebenjob oder Studentenjob und helfen beim Umzug in einen neuen Haushalt, wo sie können. Diese Umzugshilfen sind meistens preisgünstiger als ein Umzugsunternehmen, dennoch besitzen sie Erfahrung und das nötige Engagement. Solche oft sehr qualifizierten Umzugshilfen können auch im Verzeichnis von Betreut.de gefunden werden.

Welcher Umzugshelfer ist für meinen Umzug geeignet?

Verschiedene Umzugshelfer bieten Vor- sowie Nachteile. Welche Art Umzugshelfer nun für den eigenen Umzug am besten geeignet sind, muss somit letztendlich jeder Umziehende selbst entscheiden. Dabei spielen Wünsche, Zeit und finanzielle Möglichkeiten eine Rolle.   Weitere Begriffe zum Buchstaben U: