149083587

10 Dinge, die sich ändern, wenn Sie einen Hund haben

Die Entscheidung für einen Hund kann Ihr Leben nachhaltig beeinflussen – im positiven Sinne. Wir zeigen Ihnen, welche Dinge sich verändern, wenn Sie einen Hund haben.

1. Sie werden Haustiermutter oder –vater

Von nun an übernehmen Sie die Elternrolle für Ihr neues Familienmitglied. Sie setzen sich mit Erziehungsthemen auseinander, um Ihrem Hund Stubenreinheit und Leinenführigkeit beizubringen. Von nun an sind wie eine Mutter oder ein Vater für Ihren Hund.

2. Sie lernen Verantwortungsbewusstsein

Wer einen Hund hat, muss sich mit Themen wie Hundesteuer, Versicherung oder Tierarztkosten auseinandersetzen. Der Umgang mit diesen Formalitäten bedarf eines hohen Maßes an Verantwortung – und die haben Sie mit der Anschaffung Ihres Vierbeiners automatisch übernommen.

3. Sie leben gesünder

Wer einen Hund besitzt, bewegt sich zwangsläufig mehr als zuvor. Sie gehen bei Wind und Wetter mit Ihrem Vierbeiner spazieren. Die Frischluft und die viele Bewegung werden Sie gesünder leben lassen.

4. Sie werden strukturierter

Wie Sie Arbeit und Familie beziehungsweise Haustiere unter einen Hut bekommen, sollte ab jetzt gut durchdacht werden. Im Zeitmanagement werden Hundehalter große Spezialisten, denn auch in der Frühe möchte Bello ausgeführt werden.

5. Sie werden bester Spielpartner

Neben täglichen Gassi-Runden zählen Ball- und Stöckchen-Spiele nun zum Alltag. Ihr Hund möchte am liebsten rund um die Uhr beschäftigt werden und Sie sind jetzt der bevorzugte Spielpartner Ihres Vierbeiners.

6. Sie werden ausgeglichener

Ein Hund ist mehr als nur ein Haustier: Er kann Ihr seelisches Wohlbefinden fördern. Jeden Tag wird er sich freuen und mit dem Schwanz wedeln, wenn Sie von der Arbeit kommen. Die Freude ist nicht nur seinerseits, auch Sie können durch die verspielte Art eines Hundes glücklicher und ausgeglichener werden.

7. Sie brauchen eine Notfallbetreuung

Sie haben sich zuvor noch nie mit Hundepensionen und dem Thema Tierbetreuung  auseinandergesetzt? Dann wird es jetzt Zeit! Denn es kann vorkommen, dass Bello nicht immer mit auf Reisen kann und Sie sich um die Urlaubsbetreuung kümmern müssen.

8. Sie haben einen treuen Partner an Ihrer Seite

Ein Hund ist wie ein bester Freund – er ist stets an Ihrer Seite und spendet Trost, wenn Sie ihn benötigen. Er hört auf Ihr Wort und würde Sie nie verlassen. Einen Hund an Ihrer Seite haben Sie manchmal länger als eine Beziehung.

9. Sie schließen schnell Kontakte zu anderen Menschen

Ein Hund ist definitiv ein Flirtfaktor. Vor allem in Parks, wenn sich mehrere Vierbeiner zum Spielen treffen, können Sie schnell mit anderen Haltern ins Gespräch kommen.

10. Sie haben immer ein Gesprächsthema

Mit Hunden verhält es sich in etwa wie mit Geschichten über Kinder: Es gibt immer etwas zu erzählen, denn mit einem Vierbeiner an Ihrer Seite werden Sie immer etwas – oft auch sehr lustiges – erleben. Bei der nächsten Familienfeier können Sie diese Geschichten dann zum Besten geben. So wird es bestimmt nicht langweilig.

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*