177038169_web

6 Tipps, wie Sie mehr Feedback auf Ihre Job-Angebote erhalten

Mit diesen Tipps erhöhen Sie ihre Erfolgschancen

Erfolgreich Bewerber finden- Mit wenigen Tipps zu mehr Feedback. Wir zeigen, worauf Sie achten sollten.

1. Überarbeiten Sie Ihre Jobanzeige

Wenn es mit der Bewerbersuche nicht so recht klappt, heißt die Devise: zurück auf Anfang! Gehen Sie sicher, dass ihre Stellenausschreibung klar formuliert ist. Lesen Sie sie erneut durch, und stellen sich dabei selbst die Frage:“ spricht mich diese Anzeige an?“ Wenn selbst Sie wenig Lust verspüren, sich auf ihre Anzeige zu bewerben, sind die Chancen, dass es potenzielle Bewerber tun, sehr gering.Schreiben Sie sie in dem Fall um, so, dass sie authentisch und ansprechend wirkt.

 2. Seien Sie realistisch

An dem Sprichwort  Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest“ ist viel Wahres dran!. Wenn Sie jemanden suchen, der Ihnen bei der Wäsche hilf, das Abendessen zubereitet, Ihre Kinder vom Fußballtraining  abholt und nebenbei noch den Hund ausführt, im Gegenzug allerding nur bereit sind, einen Stundenlohn von 5€ die Stunde zu zahlen, könnte dies in einem Missverhältnis zueinander stehen.  Wenn Sie von einer Betreuungsperson Zusatzleistungen erwarten, stellen Sie sicher, dass Sie diese auch bezahlen.  Versetzen Sie sich in die Lage des Bewerbers. Würden Sie eine Menge Verantwortung auf sich nehmen, ohne ausreichend dafür bezahlt zu werden?

Bei der Ermittlung eines angemessenen Lohnes für Kinderbetreuerin Ihrer Region hilft unser Stundenlohnrechner.

 3. Ihre Mindestanforderungen

Wir alle wünschen uns eine Haushalthilfe à la Mary Poppins, der alles spielerisch leicht von der Hand geht. Dennoch ist es an der Zeit, sich der Realität zu stellen und sich darüber bewusst zu werden, welche Eigenschaften zu ihren persönlichen Must-Haves gehören. Wenn Sie diese nicht klar definieren, kann es passieren, dass Sie mit Anfragen nur so überhäuft werden, im Endeffekt aber keine zu Ihnen passt. Bei zu vielen Anforderungen und extra Wünschen, kann es dazu kommen, dass Bewerbungen ausbleiben.
Eine kurze Aufzählung, der Dinge, die für Sie unabdinglich sind, kann helfen.

 4. Ihre persönliche Seite

Ihre Anzeige bietet viel Raum, um die Bewerber über Ihre Vorstellungen und Anforderungen zu informieren. Auch bietet sie Raum, um ihnen einen ersten Eindruck Ihrer Familie zu vermitteln. Sprechen Sie über Ihre 5 Jährige Tochter, die schon jetzt weiß, dass sie eines Tages Prima-Ballerina sein will, oder über Ihren Dinosaurier-liebenden Sohn, der am liebsten rund um die Uhr auf Abenteuerjagd gehen möchte. Eventuell befindet sich unter den Bewerbern selbst eine Balletttänzerin, die sich sofort angesprochen fühlt und große Lust hat, ihre Leidenschaft mit Ihren Kindern zu teilen. Hinzu kommt, dass die potenziellen Bewerber sofort in der Lage sind, Sympathien für Sie und Ihre Familie zu entwickeln.

 5. Informieren Sie sich

Es lebe die Bürokratie! Auch in Sachen Betreuungspersonen geht es nicht ganz ohne vertragliche Regelungen. Demnach ist es beispielsweise wichtig zu wissen, wie ein Betreuungsvertrag auszusehen hat, wie man den  Alltagshelfer richtig anmeldet oder wie man Betreuungskosten von der Steuer absetzten kann.

In unserem Magazin finden Sie viele Hilfreiche Tipps, die Ihnen dabei helfen, den Überblick zu behalten.

 6. Suchen Sie aktiv nach passenden Bewerbern

Drehen Sie den Spieß um: Wenn die Bewerber nicht zu Ihnen finden, machen Sie den ersten Schritt. Auf Betreut.de haben Sie die Möglichkeit, aktiv auf die Suche nach passenden Bewerbern zu gehen. Verschiedene Filtermöglichkeiten geben Ihnen die Möglichkeit, die Suche ganz nach Ihren Bedürfnissen einzuschränken und so die passenden Bewerber zu finden. Haben Sie eine interessante Betreuungsperson gefunden? Nehmen Sie Kontakt mit ihr auf.

 

Trotz aller Anpassungen ist es natürlich nicht ausgeschlossen, dass Sie Bewerbungen von Bewerbern erhalten, die nicht Ihren Vorstellungen entsprechen. In diesem Fall sollten Sie sich die Zeit nehmen, dies den Bewerbern zu kommunizieren. Nichts ist nervenaufreibender, als unbeantwortete Nachrichten und offene Bewerbungen. Wie auch Sie sich über ein Feedback von Bewerbern freuen, so tun die Bewerber es gleichermaßen. Beiden Seiten hilf es den Überblick zu behalten und die Suche erfolgreich fortzuführen.





Kommentare
  1. 6 Tipps, wie Sie mehr Feedback auf Ihre Job-Angebote erhalten
    gisela eickelberg | Mittwoch,November 04.2015

    sehr hilfreich

  2. 6 Tipps, wie Sie mehr Feedback auf Ihre Job-Angebote erhalten
    gisela eickelberg | Mittwoch,November 04.2015

    gut

Diesen Artikel kommentieren
*

*