girl in forest

Das beliebteste Eis im Sommer

Die Top Eissorten

Schnell weggeschleckt – lecker geschmeckt! Wer im Sommer kein Eis verzehrt, hat wirklich was verpasst. Welches Eis zu wem passt und welche die beliebtesten Eissorten sind, erfahren Sie hier.

Die vielen verschiedenen Sorten lassen so manchem passionierten Eisesser im Sommer das Schwindelgefühl zu Kopf steigen. Da gibt es „Weiße Schokolade Parmesan“, „Grüner Tee“ und „Milchschnitte“. Für viele hört der Schlecker-Spaß bei Sorten wie „Gorgonzola“, „Radler“ oder „Weißwurst“ allerdings auf. Wir haben in unserem Büro herumgefragt und ein kleines Rätsel für unsere Leser vorbereitet: Welches Eis passt zu wem?

Top Eissorten der Deutschen

Die beliebtesten Eissorten der Deutschen bleiben Klassiker wie Vanille und Schokolade. Erstere ist unangefochtene Nummer eins. Gleich auf dem dritten Platz folgte bis zum letzten Sommer die Geschmacksrichtung Erdbeere. Dann musste sie dem Nusseis Platz machen. Gefolgt von Italienhommage Stracciatella. Auf Platz fünf stehen kalorienärmere Sorten wie Joghurt, Quark oder Buttermilch. Dieses Ranking spiegelt sicherlich eine gewisse Nostalgie vieler Eisesser wider. Dennoch sind die Deutschen offen für den aktuellen Trend völlig neuer Mischungen. Die wichtigste Tendenz aber betrifft die Qualität: Es geht um Nachhaltigkeit, Eigenproduktion, natürliche sowie regionale Zutaten und vegane oder laktosefreie Sorten.

Insgesamt stagniert der Verbrauch aber dennoch seit zehn Jahren bei acht Litern pro Jahr. Wenn auch Italien nur knapp vor Deutschlands Eiskonsum landet, so sind die europäischen Spitzen-Schlecker dennoch die Skandinavier. Das zeigt, dass nicht nur der Sommer ein notwendiges Kriterium für einen hohen Eisverbrauch sein muss.

Lieblingseis und Küchenpsychologie

Wer sich den Spaß machen und die Charaktere der Familie anhand der liebsten Eissorten erschließen möchte, wird bei der Recherche auf feinfühlige, tolerante, anpassungsfähige und vertrauenswürdige Vanilleliebhaber stoßen, womit ja schon circa 20 Prozent der Deutschen tiefenpsychologisch ergründet wären…! Den Chocolatiers sagt man Ideenreichtum, Empathie und Lebensfreude nach. Zudem sollen sie sehr taktvoll, charmant und freundlich sein. Von Erdbeereismenschen wird behauptet, sie seien impulsiv und gesellig, während Joghurt-Typen nicht so schnell Vertrauen aufbauen und sonst eher kritisch, feinsinnig und modebewusst sind. Stracciatellaner zuletzt sollen viel Abwechslung brauchen und sich nur schwer entscheiden können.



Diesen Artikel kommentieren
*

*