168490064_web

Was am Valentinstag NICHT passieren sollte

Pleiten, Pech und Pannen am Tag der Liebe

Valentinstag soll für viele Paare etwas Besonderes werden. Doch manchmal kann dabei so einiges schief gehen. Lesen Sie hier die von Pleiten und Pannen, die Sie dieses Jahr vermeiden können.

Für Kinder ist der Valentinstag ein ganz normaler Tag wie jeder andere auch. Doch viele Eltern nutzen die Möglichkeit, um sich etwas Zweisamkeit zu gönnen. Dazu zählen beispielsweise ein romantisches Wochenende, ein gemeinsames Abendessen oder ein anderer Liebesbeweis. Obgleich der Ursprung dieses Tages in den USA liegt, hält die Tradition hierzulande immer mehr Einzug.

Doch manchmal kann die Organisation des perfekten Tages misslingen und unerwartete Ereignisse hervorrufen. Diese Valentins-Desaster können Sie mit ausreichender Planung vermeiden:

1.      Keiner plant etwas

Mit der Planung des perfekten Tages verlässt sich manchmal jeder auf seinen Partner. Aber in der Hektik des Alltags mag es vorkommen, dass der Tag naht und keiner etwas organisiert hat. Viele Frauen wünschen sich insgeheim eine kleine Überraschung von ihrem Partner, auch wenn sie es nicht immer zugeben und den Tag vermeintlich verabscheuen. Vermeiden Sie dieses Missgeschick mit einem Valentins-Notfallplan oder mit einem Liebes-Gedicht.

2.      Babysitter oder Nanny ist krank

Sie möchten den Tag oder Abend mit Ihrem Partner verbringen, haben einen Tisch  im Restaurant gebucht und plötzlich sagt der Babysitter krankheitsbedingt ab. Und Sie wollten endlich einmal Zeit zu zweit verbringen. Für dieses unvorhergesehene Geschehnis sollten Sie unbedingt die Telefonnummer eines Notfall-Babysitters parat haben.

3.      Geschenke vom Ex-Partner

Wenn eine Liebe auseinandergeht, muss dies nicht immer im beiderseitigen Einverständnis geschehen. Oftmals liebt eine Person den ehemaligen Partner noch. Der Valentinstag wird daher häufig zum Anlass genommen, diese Liebe noch einmal unter Beweis zu stellen und den Ex-Partner zurück zu gewinnen. Nicht immer stößt so etwas auf Gegenliebe; erst recht nicht beim neuen Partner!

4.      Lebensmittelunverträglichkeit

Die meisten haben dies schon einmal erlebt: Nach einer Mahlzeit wird einem  plötzlich übel und das Verspeiste bleibt nicht mehr allzu lang im Magen. Ärgerlich ist es, wenn dieser Vorfall genau zum Valentinstag passiert. Passiert ist solch ein Missgeschick schon so manch einem. Ursachen dafür können neben Salmonellen o.ä. auch Lebensmittelunverträglichkeiten, wie Laktose- oder Glutenintoleranz sein.

5.      Unerwartetes Geschenk

Die Händler hierzulande freuen sich auf das Valentinsgeschäft. Vor allem Blumen und Praline erleben einen wahren Verkaufsboom. So manch einer sucht vielleicht nach etwas ausgefallenem wie einem Fallschirmsprung und vergisst, dass sein Partner eine starke Höhenangst hat. Besondere Geschenke sollten gut durchdacht sein, andernfalls kann der romantische Valentinsabend schnell in einem aufgeregten Durcheinander enden.

6.      Beruflicher Engpass

Sie haben sich den 14. Februar extra frei genommen, da Sie den Tag mit Ihrem Partner zusammen verbringen wollen? Vielleicht führen Sie sogar eine Fernbeziehung und sehen Ihren Partner nur selten. In einigen Berufen geschehen unvorhergesehene Engpässe und manche Arbeitnehmer müssen kurzfristig einspringen oder auf eine dringende Dienstreise. Tipp: Verlegen Sie Ihren persönlichen Valentinstag einfach auf einen anderen, Ihnen wichtigen Tag. So wird dieser ganz bestimmt etwas Besonderes.

 7.      Datum verwechselt

Im Trubel des Alltags kann schon einmal so manches durcheinander kommen. War Valentinstag nun am 14. Februar oder am 15. Februar? Und welches Datum ist eigentlich heute? Kommt der Valentinsgruß zu früh oder zu spät, heißt das nicht, dass nicht daran gedacht wurde. Und immerhin ist der Liebesbeweis viel wichtiger, als dies an einen bestimmten Tag festzumachen. Und ein klein wenig Verwirrung kann letztlich auch ganz erheiternd sein.

8.      Kind krank

Kinder fangen sich häufiger einmal eine Erkältung oder eine Grippe ein. Wer plötzlich ein krankes Kind zu Hause hat, verzichtet wohl auf den gemeinsamen Abend im Kino und verbringt die Zeit lieber zu Hause bei Sohn oder Tochter. Und vielleicht wird der Abend doch noch ganz romantisch: Bringen Sie das Kino einfach nach Hause und lassen Sie sich doch spontan von einem Lieferdienst ein Abendessen und eine DVD bringen, wenn das kranke Kind schläft. Zünden Sie zusätzlich ein paar Kerzen an und machen Sie sich einen gemütlichen Abend zu zweit.

9.      Tag schlichtweg vergessen

Für viele ist Valentinstag ein relativ unwichtiger Tag. Etliche Pärchen hierzulande verzichten grundsätzlich auf den Liebesbeweis am 14. Februar. Vergessen beide Partner den Tag der Liebe, ist das auch kein Problem. Wartet jedoch einer vergebens auf seinen Liebsten im Restaurant und niemand erscheint, dann endet einer der schönsten Tage im Jahr mitunter recht unschön.

 

Wir wünschen Ihnen hiermit einen romantischen Valentinstag, egal, ob Sie diesen mit Ihrem Partner zu zweit oder mit der gesamten Familie verbringen.

 

Und, welche Pleiten, Pech und Pannen sind Ihnen schon zum Valentinstag passiert? Berichten Sie uns davon. Wir sind gespannt!

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*