Stocksy_txpd4e7b5bfG5N000_Large_563562

Vom Candlelight zur Babynight: Elternsein macht glücklich – trotzdem wünschen sich Eltern mehr Zeit zu zweit

Eltern haben weniger Zeit zu zweit als kinderlose Paare, so zumindest das gängige Credo. Betreut.de wollte es genauer wissen und hat Eltern und Paare dazu befragt, wie oft sie gemeinsam ausgehen:

Laut einer aktuellen Umfrage von Betreut.de geht jedes zweite Elternpaar (54,5%) mindestens einmal pro Monat gemeinsam aus. Knapp ein Fünftel (17,8%) der Elternpaare sagt jedoch aus, zuletzt vor über einem Jahr gemeinsam ausgegangen zu sein. An den Abenden zu zweit wird deutlich, dass die gemeinsame Zeit von Paaren sich merklich verringert, sobald sie Kinder bekommen.

Eltern möchten mehr ausgehen

151124_Date-Night-Survey_1Die Lager sind gespalten. Während knapp die Hälfte der befragten Eltern (41,6%) der Meinung ist, auch so genug Zeit füreinander zu haben, wünscht sich die andere Hälfte (45,7%) mehr Zeit zu zweit. Als häufigste Gründe wurden angegeben: „wirklich mal Zeit für uns zu haben“, „sich schön zu machen und sich dadurch besser zu fühlen“ und „sich daran zu erinnern, weshalb wir uns so lieben“.

Häufig ist Zeitmangel der Grund für das Ausbleiben von romantischen Abenden. Dieser gewinnt nach der Familiengründung noch weiter an Gewicht. Die aktuellen Studienergebnisse belegen darüber hinaus, welche Hürden Eltern vom gemeinsamen Ausgehen abhalten: kein passender Babysitter (23,9%), finanzielle Faktoren (20%) und berufliche Verpflichtungen (15,6%).

Kinder machen glücklich, wertvolle Zeit zu zweit ebenso

151124_Date-Night-Survey_1Es muss schon gute Gründe geben: Sechs von zehn Paaren (59,1%) berichten, dass sich die Haltung gegenüber dem gemeinsamen Ausgehen nach der Familiengründung verändert. Für die meisten Eltern sind die Kinder der neue Mittelpunkt des Lebens. Ein Mittelpunkt, der die überwiegende Mehrheit dieser Befragten glücklicher macht als vorher (71,9%) – auch wenn dies bedeutet, das Ausgehen zu reduzieren.

Dennoch sind sich drei Viertel (70,6%) der Eltern einig, dass Abende zu zweit dazu beitragen, den Partner attraktiv zu finden. Eines der Hindernisse für einen solchen Abend ist, einen passenden Babysitter zu finden und zu finanzieren.Sich hin und wieder eine Auszeit von den Kindern zu gönnen und Zeit zu zweit zu verbringen kann jedoch die Paarbeziehung stärken – und damit die ganze Familie.

Die Mischung macht´s

151124_Date-Night-Survey_1Während über die Hälfte der kinderlosen Befragten (57,1%) angibt, in der vergangenen Woche ausgegangen zu sein, konnte nur ein Drittel der befragten Eltern (33,1%) einen gemeinsamen Abend in diesem Zeitraum realisieren. Die erhobenen Daten bestätigen, dass die Paarbeziehung der individuellen Lebenssituation angepasst wird und somit unterschiedlichen bzw. sich wandelnden Bedingungen unterliegt.

Bei Eltern spielen, neben den oben genannten Faktoren, auch die Nähe zum Kind (es nicht von einer anderen Person betreuen lassen wollen) und die Anstrengung, sich abends noch einmal aufzuraffen (Aufwand-Nutzen-Relation) eine Rolle. Kinderlose Paare planen ihre gemeinsamen Abende nach ihren beruflichen Verpflichtungen (32,2%), nach ihren finanziellen Ressourcen (26,7%), nach der Anstrengung, die sie dafür aufbringen müssen (12,3%) und nach ihren Terminplanern (11%).

Deutlich wird hier, dass das gemeinsame Ausgehen bei kinderlosen Paaren wie Elternpaaren durch dieselben Faktoren bestimmt wird, diese nur anders gewichtet werden und bei Elternpaaren die kinderspezifischen Gründe hinzukommen.

Die Gründe hängen stark vom Alter des Kindes ab. So wird das Problem nicht den passenden Babysitter zu finden, besonders häufig von Eltern mit Kindern in der Altersgruppe 0 bis 3 genannt (30%) und verliert mit steigendem Alter der Kinder an Relevanz. 8 Prozent der Eltern mit Kindern unter drei Jahren wollen diese auch gar nicht allein lassen. Nichtsdestotrotz ist gerade bei diesen Eltern der Wunsch nach mehr Dates am größten: 65 Prozent würden gerne öfter zu zweit ausgehen.

 

Ausgeh-Tipps und weitere Inspiration finden Eltern auf www.betreut.de/date-night

 

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*