Junge Mädchen Strand

Eine kleine Packliste für den Strand

Packen für den Badeausflug

Schnell mal runter zum Strand? Das geht mit Kindern nicht ganz so spontan, besonders mit kleinen. Wir helfen Ihnen, den Überblick zu bewahren und alles Nötige dabei zu haben.

Packliste für den Strand

Wer mit Kindern unterwegs ist, der weiß: Es muss an so viel mehr gedacht werden! Das gilt für kurze Ausflüge ebenso wie für den großen Jahresurlaub. Denn wenn die Familie an das heimische Seeufer oder den Urlaubsbadestrand möchte, begibt sie sich häufig voll bepackt in die Spur.

Damit der Urlaub oder Ausflug zum Strand nicht in Stress ausartet, sollten Eltern im Vorfeld folgende Punkte durchgehen und prüfen, ob sie alles Nötige für den Strand dabei haben. Denken Sie dabei je nach Alter der Kinder an Folgendes:

1. Schwimmhilfe

Kinder, die überhaupt noch nicht schwimmen können oder gerade dabei sind, es zu lernen, brauchen unbedingt eine Schwimmhilfe. Am besten eignen sich Schwimmflügel oder eine Schwimmweste. Denn die Sicherheit der Kleinen am und im Wasser sollte an erster Stelle stehen.

2. Rückentrage

Wenn die Kids noch sehr jung sind und nicht den ganzen Weg zum Ufer zu Fuß zurücklegen können, bietet sich eher eine Rückentrage als ein Buggy an. Denn mit einem Kinderwagen entpuppt sich der Sandstrand schnell zur „verfahrenen Situation“. Wer nicht neu investieren möchte, dem sei geraten: Es ist einfacher, den Buggy durch den Sand zu ziehen, als ihn zu schieben.

Packliste für den Strand

3. Strandkleidung

Gerade Kinder müssen am Strand gut geschützt sein – vor Sonne, vor Hitze sowie spitzen Steinen und Gegenständen. Vergessen Sie daher in der Familienstrandtasche weder den Strandhut noch die Strandschuhe. Auch ein Strand-T-Shirt mit integriertem UV-Schutz ist sehr nützlich. Denken Sie zudem an ausreichend Wechselkleidung und einen Bademantel, falls die Temperaturen nicht so hoch sind.

4. Sonnen- & Windschutz

Nicht nur Kleidung schützt vor Sonne oder Kälte. In jeder Strandtasche sollte sich genügend Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor für die Kleinen befinden. Außerdem lohnt sich für Familien eine kleine Strandmuschel gegen den Wind oder ein Sonnenschirm für das Mittagsschläfchen.

5. Animationsutensilien

Kinder sind am Strand für jeden Spaß zu haben! Packen Sie also auf jeden Fall ein paar Spielzeuge für das Wasser und den Strand ein. Das können Förmchen und ein Boot für die Kleinen oder Frisbee und Schnorchel für die Größeren sein.

6. Hygieneartikel

Ihre Kinder sind noch nicht trocken? Dann können spezielle Schwimmwindeln für den Strand von Vorteil sein. Außerdem sollten Sie für kleine Zwischenfälle immer ausreichend Feuchttücher dabei haben. Falls es zu warm für lange Haare wird, empfiehlt sich, ein paar Haargummis und -spangen in die Tasche zu packen.

7. Kühltasche

Jedes, wirklich jedes Kind bekommt Hunger beim Badeausflug! Deswegen sollten Sie ein paar Snacks und genügend gesunde Getränke dabei haben, die ohne eine gute Kühlung im Sommer nicht lange durchhalten. Denken Sie also an Kühlakkus in der Tasche. Und lassen Sie Milchprodukte und Schokolade besser daheim.

Selbstverständlich braucht jeder Strandbesucher Handtücher und eine Decke. Viele Kinder würden vielleicht am liebsten auch ihren Teddy oder eine Spielkonsole mitnehmen. Bedenken Sie aber, wie diese Begleiter möglicherweise nach einem Schlick-, Sand- oder Wasserbad aussehen könnten…

 

Was darf bei Ihrer Familie am Strand nicht fehlen? Verraten Sie das uns? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Weitere interessante Artikel:

Packliste für den Strand



Diesen Artikel kommentieren
*

*