Brotdose_460638673

Lunchbox Rezepte für Kinder

Gesundes Essen in der Mittagspause

Sie können nicht bei jeder Mahlzeit Ihres Kindes dabei sein. Aber Sie können sie gut vorbereiten, indem Sie die Lunchbox mit gesunden Lebensmitteln füllen.

Kinder befinden sich noch in der körperlichen Entwicklung und brauchen etwa 1.800 – 2.200 Kalorien pro Tag – selbstverständlich abhängig von Geschlecht und Körpergröße. Jedoch sollten die Lunchbox und ein gesundes Mittagessen aus möglichst fett- und zuckerarmen Zutaten bestehen.

Welches Essen gehört in eine gesunde Lunchbox?

Das Lunchpaket für die Schule darf durchaus mehr als nur Salat und Rohkost enthalten! Vollkornbrot ist eher die bessere Wahl als Brot aus Weißmehl. Als Beläge eignen sich magerer Käse, Frischkäse sowie Kräuterquark – nicht etwa Mayonnaise, Ketchup oder Marmelade. Wenn Sie Wurst aufs Brot legen wollen, dann wählen Sie stets mageren Aufschnitt wie Geflügelwurst oder Putenbrust. Das Brot kann zudem auch mit Salat oder Kräutern belegt werden. Ihnen gehen die Ideen für Pausenbrot Rezepte aus? Unser Pausenbrot ABCD hilft Ihnen dabei, neue Variationen mit leckeren und gesunden Zutaten zu finden.

Bei einem gesunden Essen dürfen Obst und Gemüse nicht fehlen. Auch in der Lunchbox sollten Sie daher wechselnde Obst- und Gemüsebeilage anbieten und Ihrem Kind am besten in einer abgetrennten Box und mundgerechter Form mit in die Schule geben. Gesunde Snacks s für Kinder ind beispielsweise Kohlrabi, Gurke, Cocktailtomaten, Paprikasticks, Birne, Apfel oder Banane.

Gesunde Lunchbox Rezepte auf Pinterest

Weitere Rezepte für gesundes Essen für Schulkinder und Ideen für eine bunte Lunchbox finden Sie auch auf unserem Pinterest Board „Lunchbox und Mittag für Kids„:

Folge Betreuts Pinnwand „Lunchbox + Mittag für Kids“ auf Pinterest.

Die meisten Kinder wollen natürlich auch mal „etwas Süßes“ oder eine Überraschung in der Brotbox vorfinden. Wie so oft kommt es hier auf die Menge und Häufigkeit an, aber gegen einen gesunden Nachtisch dann und wann ist nichts einzuwenden. Außerdem sind Trockenfrüchte, Studentenfutter oder Lakritz besser als Chips, Schokobrötchen oder süße Riegel.

Denken Sie vor allem noch an eine Trinkflasche für Ihre Kinder. Diese sollte keine puren Säfte oder Softdrinks, sondern vielmehr ungesüßten Tee, Wasser oder allenfalls eine dünne Saftschorle enthalten! Behalten Sie im Hinterkopf: Ein Kind sollte etwa 1,5 Liter am Tag trinken.

Rezepte für die Lunchbox

Ein paar tolle Ideen und Rezepte für die Lunchbox können Sie sich in diesem Video holen. Mit Kermit oder dem Tomaten-Käse-Leuchtturm sieht das zweite Frühstück gleich viel lustiger aus. Als gesunder Snack dienen auch unsere selbstgemachten Fruchtschnitten.

Das Rezept ist denkbar einfach: Verwenden Sie ein wenig Obst Ihrer Wahl, pürieren es und süßen das Mus gegebenenfalls mit etwas Honig oder Agavendicksaft. Auf einem Backpapier backen Sie das Mus  bei nicht mehr als 170° Grad für 3-5 Stunden und drehen das Blech für eine weitere Stunde. Wenn der Brei fest und ausgekühlt ist, rollen Sie kleine Schnitten für die Brotdose.

img-article-fresh-delicious-strawberry-fruit-rollups

Was sollten Kinder nach der Schule essen?

Gesundes Essen und Snacks am (Nach-) Mittag verbessern die  Konzentration für anstehende Hausaufgaben und steigern die Leistungsfähigkeit für Aktivitäten nach der Schule. Jetzt werden die Batterien noch einmal aufgeladen, weswegen Kinder am besten an einer guten Schulspeisung teilhaben oder daheim von (Groß-) Eltern oder Babysitter zu Mittag essen sollten. Schließlich vertragen vor allem Kinder nicht alle Lebensmittel in roher Form. Dazu gehören Kohlsorten, Hülsenfrüchte oder Fleisch und Fisch. Eine warme Mahlzeit ist daher wichtig für die Nährstoffaufnahme, wobei diese nicht zwangsläufig mittags eingenommen werden muss.

 

Wenn Ihr Kind allein nach Hause kommt, sollte bereits eine Kleinigkeit zu Essen vorbereitet sein. Schneiden Sie beispielsweise kleine Obst- oder Gemüsesnacks und stellen diese im Kühlschrank in erreichbare Regale. Dazu passen selbstgemachte Dips aus Quark oder Sie stellen Guacamole oder Humus her. Kleine Käsestückchen oder ein gekochtes Ei können auch dabei sein. Stellen Sie vielleicht mal einen fertig gemixten Smoothie in den Kühlschrank. Sie können auch eine Gemüsesuppe oder Gazpacho vorbereiten, die Ihre Kinder nur in die Mikrowelle schieben müssen oder kalt essen können. Als kaltes Mittagessen eignen sich auch vorbereitete Wraps oder Nudelsalate mit viel Gemüse wunderbar.

 

Sie können in der Küche auch eine Schale unbehandelte Nüsse oder getrocknete Apfelringe anrichten. Müsliriegel, die wenig Zucker – er sollte nicht weit vorn in der Zutatenliste stehen –  und Kalorien (am besten unter 150 kcal) enthalten, können ab und an dazugelegt werden.





Kommentare
  1. Lunchbox Rezepte für Kinder
    HAJIBA HEYDUCK | Donnerstag,August 14.2014

    Diese Seite ist super hilfreich. ..für uns als Müttern. ..und allerdings für unser kinder…finde ich persönlich. .es ist lecker und gesundsnack. ..vielen Dank. .

Diesen Artikel kommentieren
*

*