160_big

Wie alt sollte ein Babysitter sein?

Gesetzliche Richtlinien helfen bei der Suche

Viele Eltern kennen die Situation: Ein Geburtstag der Freunde steht an oder das Ehepaar will ins Kino gehen. Da muss schnell ein Betreuer her, der auf die Kleinen aufpasst. Doch wie alt sollte der Babysitter mindestens sein?  


Alter des Babysitters

Wer die Tochter des Nachbarn für die Beaufsichtigung um Hilfe bittet, der sollte darauf achten, dass diese wenigstens 13 Jahre alt ist. Erst dann kann man in der Kinderbetreuung tätig sein. Paragraph 5, Absatz 3 des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JarbSchG) regelt dies. Mit Einwilligung des Erziehungsberechtigten kann ein Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren als als Babysitter aushelfen. Das Jugendschutzgesetz, bei dem 14-Jährige schon Jugendliche sind, darf man nicht mit dem Jugendarbeitsschutzgesetz verwechseln. Laut diesem sind 13- und 14-Jährige noch Kinder. Daher dürfen diese laut § 5 Absatz 3 Jugendarbeitsschutzgesetz nur zwischen 8 und 18 Uhr und maximal zwei Stunden täglich in der Kinderbetreuung tätig werden. Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren dürfen diese Tätigkeit bis 20 Uhr übernehmen. Eine Beschäftigung vor oder während des Schulunterrichtes ist laut Jugendschutzgesetz nicht erlaubt.

Aufsichtspflicht

Wenn die Eltern im Kino oder Theater sind und Nachbars Tochter mal schnell ein paar Stunden auf die Kids aufpassen soll, dann haben die Erziehungsberechtigten trotzdem noch die Aufsichtspflicht. Außer sie übertragen diese ausdrücklich auf den Babysitter. Dies kann schriftlich und mündlich geschehen. Es ist aber angebracht, dies schriftlich zu fixieren, um den Übertrag der Aufsichtspflicht im Zweifel nachweisen zu können. Darüber hinaus müssen die Erziehungsberechtigten des minderjährigen Babysitters in ihrer Einwilligungserklärung ebenso vermerken, dass ihr eigenes Kind für ein anderes Kind die Aufsichtspflicht laut Jugendschutzgesetz übernimmt. Erteilen sie keine Einwilligung, ist der Übertrag der Aufsichtspflicht unwirksam.
Dem gegenüber steht die Aufsicht aus Gefälligkeit. In diesem Fall geht der Übernehmende – also der Betreuer oder Babysitter – keine rechtliche Bindung ein. Die Eltern können die Aufsichtspflicht daher nicht übertragen. Dies ist oft der Fall, wenn das Mädchen aus der Nachbarschaft nur einmal kurz auf das Baby oder Kind aufpassen soll und es nicht zu einer regelmäßigen Betreuung kommt.

Versicherung

Jugendliche bis 18 Jahre sind über ihre Eltern haftpflichtversichert. Bei der Aufnahme einer Babysittertätigkeit sollte man bei der Versicherung nachfragen, ob diese für Schäden im Rahmen dieser bezahlten Tätigkeit haftet. Gegebenenfalls muss man die Versicherung um den Posten „Betreuung im Auftrag“ erweitern. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt der Arbeitgeber – also in diesem Fall die Familie auf deren Kind der Babysitter aufpassen soll. Erst dann ist der Betreuer gegen Unfallschäden während der Beschäftigung versichert.

Babysitter-Kurse

Wenn sich die jugendlichen Babysitter noch unsicher sind oder nicht genügend Erfahrung bei der Betreuung von Babys oder Kleinkindern gesammelt haben, können sie vorab Babysitter-Kurse besuchen. So lernen sie viele notwendige Formen im Umgang mit den kleinen Geschöpfen, wie zum Beispiel Erste Hilfe, Spielpädagogik und deren Versorgung und Pflege. Das Deutsche Rote Kreuz bietet für Jugendliche ab 14 Jahren regelmäßig zweitägige Lehrgänge an und händigt nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat aus.

Mit Hilfe eines Babysitters können Eltern endlich mal wieder einen Abend zu zweit genießen. Je nach Alter des zu beaufsichtigenden Kindes müssen sie aber entscheiden, wie alt der Babysitter sein soll. Ein Kleinkind von eineinhalb Jahren muss man nahezu lückenlos beaufsichtigen, während ein älteres Kind schon selbstständig spielen kann. Oftmals hängt es auch von der persönlichen Reife des Betreuers ab. Auch die Erfahrungen sind ausschlaggebend dafür, ob man einen noch minderjährigen Babysitter wirklich mit dem Kind allein lassen will oder nicht. Viele Eltern fühlen sich sicherer, wenn sich Babysitter und Kind erst einmal anfreunden und sehen können, wie der Jugendliche mit seiner Aufsicht umgeht.

* Der Artikel ersetzt keine Rechts-, Versicherungs – oder Steuerberatung mit einem Fachmann oder einer Fachfrau. Für genauere Informationen sprechen Sie bitte mit einem Fachberater.

 





Kommentare
  1. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Lea | Montag,Januar 09.2017

    Ich bin 12 und das ist ja mein größter Draummmmm babysiterin zu werden Als neben Job ☺☺???????

  2. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Johanna | Dienstag,Mai 02.2017

    Danke.

  3. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Lucy | Donnerstag,April 12.2018

    Ich will schon seit einem Jahr (Ich bin jetzt 12) babysitten. Ich möchte nämlich 1.ein bisschen Geld verdienen Und 2.Möchte ich auf kleine Kinder mal aufpassen.

  4. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Sofia Gaach | Freitag,Juni 08.2018

    Ich habe eines noch nicht so ganz verstanden. Im Artikel steht, Mädchen mit 13- 15 Jahren dürfen babysitten.Ich bin 11. Bedeutet das ich muss noch 2 Jahre lang warten bis ich Babysitter werden darf?

  5. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Caspar | Sonntag,November 25.2018

    Ich bin 14, aber beim registrieren steht, mindestalter 18 Jahre. Muss ich das verstehen?

  6. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Katrin Lewandowski | Montag,November 26.2018

    Ja, dem ist so. Wir bitten Sie zu beachten, dass unser Service auf Betreut.de, wie in unseren Nutzungsbedingungen beschrieben, minderjährigen Nutzern unter 18 Jahren nicht zur Verfügung steht.

  7. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Sarah Paul | Montag,Dezember 03.2018

    Ich bin schon 14 und darf schon bei den nachbarn oder sobauf die kleinen aufpassen aber mich störeb die zeiten kann man nicht 1-2 stunden nach 18 auch noch oder nicht?

  8. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Lene | Montag,Januar 14.2019

    Ich bin 12 und möchte unbedingt Babysitter sein es ist mein darum ich liebe Kinder ❤️

  9. Wie alt sollte ein Babysitter sein?
    Katrin Lewandowski | Montag,Januar 14.2019

    Wir bitten Sie zu beachten, dass unser Service auf Betreut.de, wie in unseren Nutzungsbedingungen beschrieben, minderjährigen Nutzern unter 18 Jahren nicht zur Verfügung steht.

Diesen Artikel kommentieren
*

*