Zahl der Woche: 22



Wie das Statistische Bundesamt (destatis) mitteilt, schöpfen 80,6 Prozent der Eltern in westdeutschen Bundesländern die maximal mögliche Bezugsdauer des neuen  Betreuungsgeldes von 22 Monaten aus. In den neueren Bundesländern (einschließlich Berlin) sind es nur 38,7 Prozent. Im Vergleich zu den Ergebnissen einer Untersuchung der  Besser Betreut GmbH zum Thema Kinderbetreuung in Deutschland fällt auf, dass die Bezugsdauer abhängig von der Zufriedenheit der Eltern mit der lokalen Betreuungssituation zu sein scheint.

2013 gaben durchschnittlich 61,5 Prozent der ostdeutschen Eltern mit Kindern unter drei Jahren an, mit der Betreuungssituation vor Ort zufrieden zu sein. In Westdeutschland (ohne Bremen und Saarland) waren es dahingegen nur 54,9 Prozent.