Tagesmutter in Ingelheim am Rhein

Wählen Sie aus 1.187 Tagesmüttern in Ihrer Nähe.

Los geht's
Wann benötigen Sie Kinderbetreuung?
Melanie
  • Ab 5 /h
  • Ingelheim Rhein
Mein Name ist Melanie. Ich habe eine erwachsene Tochter und zwei Enkelkinder im Alter von 3 und 6 Jahren. Seit 2007 arbeite ich in Ingelheim als Tagesmutter. Da ich es für wichtig erachte, Kindern in den ersten drei Jahren die Möglichkeit zu geben in einer kleinen Gruppe erste Erfahrungen mit Gleichaltrigen zu sammeln, habe ich mich entschieden diese Form der Kinderbetreuung anzubieten. Im Gegensatz zu Kindertagesstätten in denen oft mindestens 10 Kinder zeitgleich betreut werden, möchte ich Kindern ermöglichen, sich langsam und behutsam an die Gruppe zu gewöhnen. Sie entwickeln mit der Zeit ein gesundes Selbstbewusstsein und lernen dabei auch Rücksicht auf andere zu nehmen. Bereits in der ersten Jahren entwickeln Kinder soziale Kompetenzen, die ich in einer kleinen Gruppe sehr viel genauer wahrnehme und somit die Möglichkeit habe auf jedes Kind individuell einzugehen. Mein größtes Anliegen ist es, dass sich jedes Kind bei mir wohl und geborgen fühlt. Ausbildung und Qualifikation Pädagogik-Studium Qualifizierung zur Tagesmutter nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes bei der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen, die das Gütesiegel zur Qualifizierung für Tagespflegepersonen erhalten hat. Erlaubnis zur Kindertagespflege nach § 43 SGB VIII Erste Hilfe bei Notfällen im Kindesalter - Fortbildung alle zwei Jahre Fortbildung "Fachkraft für Frühpädagogik in Kita und Tagespflege Die Pflegeerlaubnis wird regelmäßig verlängert und entspricht somit den neuesten Richtlinien in der Kindertagespflege. Das Gütesiegel, das im Rahmen des Aktionsprogramms Kindertagespflege vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Bundesagentur für Arbeit gemeinsam mit den Bundesländern entwickelt wurde, erhalten Institutionen, die bei der Qualifizierung für Tagesmütter bestimmte Qualitätsstandards erfüllen. Die KVHS erfüllt diese Standards auf hervorragende Weise und zählt damit zu den bisher erst drei Einrichtungen in Rheinland-Pfalz, die mit dem Gütesiegel ausgezeichnet worden sind. Betreuungsprofil Ich orientiere mich in meiner Arbeit an den Ideen von Emmi Pikler und Maria Montessori. "Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht. Tu es nicht für mich, ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht enger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will..."?(M. Montessori) Ich nehme die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder ernst. Gemeinsam mit ihnen plane und gestalte ich den Alltag in unserer Gruppe. Projekte und Aktivitäten entstehen meist aus den Interessen der Kinder heraus, während ich es als meine Aufgabe betrachte, sie wertschätzend und unterstützend in ihrer Entwicklung zu begleiten, ihnen die Hand zu reichen, wenn sie diese brauchen und sie zu ermutigen. Ich schaffe vielfältige und dennoch überschaubare Möglichkeiten zum täglichen Wahrnehmen, Lernen und Beobachten. Hierfür brauchen Kinder Freiheit, aber auch Anleitung und Hilfe zur Strukturierung. Bereits die Kleinsten lernen und beobachten bei mir und den Größeren, z.B. das benutzte Spielzeug wieder aufzuräumen und eine Tätigkeit abzuschließen, bevor eine Neue begonnen wird. Lernen findet immer statt, auch wenn dies nicht immer sichtbar ist. Grund­voraus­setzung für eine gesunde Entwicklung ist, dass sich die Kinder wohlfühlen und sie die Freude am Spiel, Tun, Erzählen, Denken, Verstehen und ihrer Kreativität wahren. Dafür schaffe ich eine liebevolle und positive Atmosphäre. Rituale gemeinsames Tischdecken gemeinsames Händewaschen gemeinsames Essen Geburtstage und Feste wie Ostern und Weihnachten gemeinsam feiern morgendlicher Sing- und Bewegungsspiel-Kreis
Jetzt kostenlos anmelden!
Es ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten.
Los geht's