fleischlos-glücklich copy 5

Casavegan: Fleischlos glücklich?

Kein Fleisch, keine Milch, keine Eier? Wir haben nachgefragt, welche Ernährungsform Deutschlands Elternblogger für ihre Kinder bevorzugen. Diesmal im Gespräch: Carlotta von Casavegan.

Vegane Ernährung während der Schwangerschaft

Eignet sich eine vegane Ernährung in der Schwangerschaft? Ich denke ja. Die Sorge um mangelnde Nährstoffversorgung, die immer wieder zu Verunsicherung führt, ist meiner Meinung nach unbegründet, solange wir uns abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Vitamin B12 stellt hier eine Ausnahme dar. Dieses supplementiere ich, da es in pflanzlichen Lebensmitteln kaum enthalten ist.

Als ich schwanger wurde und somit nicht mehr länger nur noch für mich die Verantwortung trug, habe ich auch meine Ernährung nochmal überdacht. Ich habe mich noch eingehender über Nährstoffe, ihre Funktionen und deren Vorkommen in Lebensmitteln informiert. So esse ich heute weniger Kartoffeln, Nudeln, Reis oder Brot und stattdessen mehr proteinreiche Nahrungsmittel wie Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen,…) und Pseudogetreide (Hirse, Buchweizen,…). Den Konsum von Soja in seinen verschiedenen Varianten, z.B. als Joghurt oder Tofu, halte ich in Maßen für gesund, da Soja unter anderem alle 8 essenziellen Aminosäuren enthält. Gute Fette hole ich mir aus Nüssen und hochwertigen Ölen. Weitere Tipps und Informationen zu Nährstoffen finden sich auf unserem Blog Casavegan. Während der Schwangerschaft habe ich außerdem den Extrabedarf an Eisen, sowie Jod, Folsäure und Magnesium supplementiert. Hier würde ich jeder Frau empfehlen, sich vom Arzt ein Blutbild anfertigen zu lassen, um festzustellen, ob und wo individueller Bedarf besteht.

Vegane Schwangerschaft
Carlotta ernährte sich in ihrer Schwangerschaft vegan.

Vegane Ernährung bei Kindern

Ich halte eine vegane Ernährung, unter den oben genannten Gesichtspunkten, auch für Kinder als geeignet. Um meinen Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen, sowohl hinsichtlich der Nährstoffversorgung als auch auf sozial-emotionaler Ebene, stillte ich die ersten sechs Lebensmonate voll. Erst ab dem sechsten Lebensmonat begann ich langsam mit Beikost. Auch für Kinder gibt es die Möglichkeit, regelmäßige Blutuntersuchungen machen zu lassen und es gibt gute, kinderfreundliche Vitamin B12 Präparate. Hinsichtlich der körperlichen Gesundheit sehe ich somit keine Nachteile aufgrund einer veganen Ernährung.

Auch auf sozialer Ebene habe ich die Erfahrung gemacht, dass es viel weniger ein Problem ist, als häufig vermutet. Sowohl die Familie, als auch die Kita, sind sehr rücksichtsvoll und tolerant. Meine Kinder werden weder ausgegrenzt noch benachteiligt. Außerhalb von Zuhause lasse ich sie selbst entscheiden, ob sie vegan essen wollen. Ich denke, da müssen Eltern ganz persönlich schauen, was sie hier für einen Weg mit ihren Kindern gemeinsam einschlagen. Abschließend kann ich sagen, dass es mir und meiner Familie sehr guttut, vegan zu essen. Wir können guten Gewissens genießen und fühlen uns fit und vital.

Über Casavegan

Hallo ihr Lieben! Ich bin Carlotta vom Blog Casavegan. Zusammen mit Sara habe ich 2016 den Blog gestartet. Wir haben uns 2015 bei einem Rückbildungskurs nach der Schwangerschaft kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und sind seither gute Freundinnen. „Casavegan“ ist ein echtes Herzensprojekt. Wir möchten unser Wissen und unsere Erfahrungen weitergeben, um es auch anderen Familien leichter zu machen, ihren veganen Alltag einfach und selbstbewusst gestalten zu können. Wir wünschen uns, dass Vegansein als etwas ganz normales angesehen wird und wir uns nicht mehr ständig erklären oder rechtfertigen müssen. Wir recherchieren Wissenswertes, berichten von unserem Alltag und probieren und publizieren leckere Rezepte.

Fleischlos glücklich?

Liebe Elternblogger, macht mit!

Was landet bei euch auf den Tellern? Wir rufen alle Elternblogger, die sich in unseren Interviews wiederfinden, auf: Meldet euch bei uns unter julia.schambeck@care.com! Erzählt uns von den Ernährungsgewohnheiten eurer Kinder und euren persönlichen Erfahrungen damit.

Alle Leser ohne eigenen Blog können uns gern in einem Kommentar unter diesem Artikel ihre Meinung zum Thema vegetarische/vegane Ernährung bei Kindern erzählen. Wir sind gespannt auf eure Aussagen!

Hier geht es zu den Interviews!

Mindestalter Babysitter



Diesen Artikel kommentieren
*

*