Baking-Soda

10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt

Haben Sie noch etwas Backpulver übrig? Dann benutzen sie es! Denn das darin enthaltene Natron ist ein wahres Wundermittel für nahezu alle Bereiche des Haushalts.

 

Wundermittel Natron

In Amerika unter dem Begriff „Baking Soda“ bekannt, ist Natron auch in Deutschland  ein altbewährtes Hausmittel, das äußerst vielfältig eingesetzt werden kann. Der chemische Name ist Natriumhydrogencarbonat, weitere Namen sind Natriumbicarbonat, Speisesoda oder Backsoda. Auch unter den Markennamen Bullrich-Salz und Kaiser Natron ist es vielen Menschen hierzulande ein Begriff.

Natron ist eines der vielseitigsten Mittel, das Sie in Ihrem Küchenschrank finden werden. Es ist allgemein bekannt, dass Natron – meist in Form von Backpulver – den Kuchen fluffig macht, aber es gibt eine Vielzahl weiterer überraschender Anwendungsbereiche für Natron, die nahezu täglich zum Einsatz kommen können. So entfernt das Wundermittel etwa Gerüche und Flecken, hält Ungeziefer fern, reinigt den Abfluss, sorgt für weißere Wäsche und vieles mehr.

Aber was macht das Pulver so vielseitig? Mischt man es mit Wasser oder Säure, entstehen Bläschen aus Kohlendioxid. Diese chemische Reaktion ist ausschlaggebend für seine Wirksamkeit. Vorteil: Anstatt zu harten chemischen Mitteln zu greifen, bietet der Einsatz von Natron eine ungiftige Reinigungsalternative in fast allen Bereichen des Hauses.

10 Tipps für den Einsatz von Natron im Haushalt

 

1. Als Allzweckreiniger

Mit ein paar Handgriffen und Zutaten können sie im Handumdrehen einen Allzweckreiniger herstellen, den Sie für alle Oberflächen im Haushalt benutzen können. Mischen Sie dafür einfach einen Teelöffel Natron, einen Teelöffel geriebene Kernseife und warmes Wasser. Füllen Sie das Gemisch – bei Bedarf mit ein oder zwei ätherischen Öle und einem Spritzer Zitronensaft versehen – in eine Sprühflasche und schon kann es losgehen. Auch Waschbecken, Badewannen und Duschkabinen lassen sich mit Natronpulver und einem feuchten Schwamm spielend leicht reinigen.

2. Backofenreiniger

Es braucht nicht zwingend die „Chemie-Keule“, um hartnäckige Verkrustungen und Fettablagerungen im Backofen zu entfernen. Auch hier kann das Wundermittel Natron wunderbar helfen. Einfach Natron mit Wasser im Verhältnis 1:1 zu einer Paste vermischen und diese auf die betreffenden Stellen verteilen. verteile diese auf den verschmutzten Stellen im Backofen. Den besten Effekt erzielt man, wenn man das Ganze eine gute Weile lang einwirken lässt (z.B. über Nacht). Im Anschluss lässt sich das Gemisch aus Schmutz und Paste einfach und problemlos mit einem Schwamm entfernen. Wischen Sie im Anschluss mit reichlich klarem Wasser nach.

3. Schlechte Gerüche entfernen

Eine weiterer Einsatzbereich der „Wunderwaffe“ Natron liegt in der Beseitigung unangenehmer Gerüche. Stellen Sie beispielweise eine offene Schachtel Natron in Ihren Kühlschrank, um eventuelle schlechte Gerüche zu neutralisieren. Auch bei übel riechenden Abflüssen, dem Katzenklo oder dem Mülleimer hilft es, eine wenig Natron hinein zu streuen, um den lästigen Mief zu bekämpfen.

4. Verstopfter Abfluss

Um einen verstopften Abfluss zu reinigen, schütten Sie zunächst eine Tasse pures Natron in den Abfluss, gefolgt von 1-2 Tassen Essig. Denn in Verbindung mit Essig ist Natron eine natürliche Alternative zu chemischen Abflussreinigern. Lassen Sie das Ganze für circa 20 Minuten einwirken und gießen sie im Anschluss ein Liter kochendes Wasser nach. Sollte der Abfluss stark verstopft sein, wiederholen Sie einfach den Vorgang.

5. Beim Kochen

Fügt man dem Kochwasser von Hülsenfrüchten wie Erbsen, Linsen und Bohnen eine Prise Natron hinzu, dann werden sie schneller weich. Manche Leute schwören auch darauf, beim Kochen von Kohl ein wenig Natron beizufügen, um die eventuellen Blähungen zu verhindern oder abzuschwächen. Auch schwer ablösbare Eierschalen können mit etwas Natron im Kochwasser bald der Vergangenheit angehören.

6. Für die Wäsche

Auch beim Waschen ist Natron vielseitig einsetzbar: Geben Sie einen gehäuften Esslöffel davon direkt zum Waschmittel in den Waschgang. Es sorgt nicht nur für strahlend weiße Wäsche, sondern macht ganz nebenbei auch noch den Weichspüler überflüssig. Wenn Sie unangenehme Gerüche aus Ihrer Kleidung entfernen möchten, lösen Sie ebenfalls einen gehäuften Esslöffel Natron in fünf Litern Wasser auf. Lassen sie die Wäsche eine Stunde lang darin einweichen und waschen Sie sie anschließend normal – müffelnde Wäsche gehört damit der Vergangenheit an.

7. Splitter entfernen

Besonders Eltern von kleinen Kindern wissen, wie hartnäckig Holzsplitter in der Haut stecken können. Und wie anstrengend das Entfernen sein kann, wenn das vom Splitter betroffene Kind sich zappelnd und schreiend herumwindet. Hier ein Trick: Streuen Sie etwas Natron über die Stelle, geben zwei oder drei Tropfen Wasser dazu und kleben ein Pflaster drauf. Lassen das Natron drei bis vier Stunden einwirken. Nach dem Entferne des Pflasters ist die Stelle leicht geschwollen und der Splitter tritt im Idealfall ein Stück hervor. Er lässt sich nun leicht mit einer Pinzette oder etwas Druck entfernen.

8. Ersatz für Shampoo und Deo

Natron reinigt schonend die Kopfhaut und entfernt durch seine leicht alkalische Wirkung überschüssiges Fett. Für den Shampoo-Ersatz lösen sie etwas Natron in warmem Wasser auf, massieren es in die Haare ein und spülen es dann wie gewohnt aus. Auch Deo lässt sich ganz schnell selber zaubern: Aus 70 ml Wasser, einem Teelöffel Natron und ggfs. ätherischen Öle als Duftzusatz (Sandelholz, Salbei, Bergamotte, Pampelmuse, Salbei oder Teebaumöl) wird – in eine kleines Sprühfläschchen gefüllt – ein natürliches Deo ohne Aluminium und Alkohol.

9. Hält Blumen frisch

Schnittblumen machen jede Wohnung schöner. Schade nur, dass die Blumen bald verwelken. Wie lange Sie an Ihren Blumen Freude haben, können Sie selbst beeinflussen Denn Sie bleiben deutlich länger frisch, wenn man dem Wasser einen Teelöffel Natron hinzugibt.

10. … und Ameisen ab.

Eine meterlange Ameisenstraße wandert durch Ihre Küche? Und egal, was sie tun, um sie zu stoppen – aus irgendeiner Ecke kommen Sie jedes Mal wieder? Auch hier ist Natron ein wirkungsvolles Mittel. Streuen Sie das Pulver überall hin, wo die Ameisen hingelangen: entlang der Fußleisten, in den Zimmerecken, in die Löcher des Ameisen-Baus und ggfs. auch in Ihren Schränken. Das Natron tötet die Ameisen ab, da es die Ameisen-Säure in ihrem Körper neutralisiert.





Kommentare
  1. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    David | Donnerstag,März 23.2017

    Hallo zusammen,vielen Dank für den interessanten Artikel und die hilfreichen Tipps.Leider habe ich schon oft versucht, Rohre etc mit Natron zu reinigen- vergeblich.Deshalb habe ich beschlossen, auf die Hilfe eines Installateur zurück zugreifen.LGDavid

  2. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    susilü | Freitag,Mai 05.2017

    Hallo ,Vielen Dank für den Tipp. Mein Waschbecken läuft gerde nicht mehr ab und ich bin auf der Suche nach einem effektiven Rohrreiniger.Heißt das, man kann da ganz normales Backpulver verwenden? Und ganz normalen Haushaltsessig? Das ist ja cool.Gruß, Susi

  3. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Lisa Rosenbaum | Donnerstag,Juni 29.2017

    Vielen Dank für den Beitrag. Neulich wurde eine Abflussreinigung bei uns durchgeführt und dabei wurde auch Natron angewendet.

  4. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    David Müller | Freitag,Juli 07.2017

    Vielen Dank für den hilfreichen Beitrag. Mir war nicht bewusst, dass Natron ein Mittel gegen eine Abflussverstopfung wäre. Gut zu wissen, da wir Zuhause noch einen Vorrat an Natron gefunden haben.

  5. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Lisa Rose | Donnerstag,Juli 27.2017

    Neulich mussten wir einen Installateur engagieren, da unser Abfluss verstopft war. Glücklicherweise konnte dieser den Auftrag so kurzfristig entgegennehmen und sich darum kümmern. Ich habe mehr Aufwand erwartet, doch mit einfachen Natron wurde das Problem behoben.

  6. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Yvonne | Donnerstag,August 17.2017

    Natron ist wirklich ein wahres Wundermittel! Allerdings habe ich es verwendet, um ein verstopftes Rohr freizubekommen, aber die Verschmutzung war einfach zu stark. Da hat dann doch nur der Fachmann geholfen. Viele Grüße Yvonne

  7. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Jonas | Donnerstag,August 24.2017

    Guten Tag liebe Mitleser,ich habe des Öfteren mit einem verstopften Abflussrohr zu kämpfen und habe schon alles erdenkliche probiert, um es wieder frei zu kriegen. Da hat leider auch das Natron nicht geholfen. Insofern bin ich gezwungen, einen Profi zu rufen, der mir bei diesem Problem helfen kann. Ich hoffe, dass es nicht zu einem Rohrbruch kommt.

  8. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Andreas Stecker | Montag,Oktober 23.2017

    Natron kann für den Abfluss benutzt werden? Das hätte ich nie selber herausgefunden. Ich kaufe Abflussreiniger normalerweise. Danke für den Tipp. VG

  9. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Sophie | Montag,Oktober 30.2017

    Hilfreicher Beitrag!Da ich zwei Mädchen mit langen Haaren habe, verstopf das Rohr bei uns ziemlich schnell. Ich habe schon vieles versucht. Leider war bis jetzt alles hoffnungslos. Eine Freundin hat mir dann von einer Rohrreinigung erzählt. Grüße aus Berlin Sophie

  10. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Sibille Kampingen | Mittwoch,November 01.2017

    Danke für den Beitrag. Ich hatte auch sehr lange mit meinem Abfluss zu kämpfen. Letztendlich musste ich wegen dem Rohrbruch Profis hinzuziehen. Ich bereue es keine Sekunde! So habe ich ein für alle Mal meine Ruhe!

  11. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Frank | Montag,Dezember 18.2017

    Toller Artikel.Ich würde lieber einen Installateur rufen, damit er alles für mich erledigt. VG Frank

  12. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Pim | Mittwoch,Mai 16.2018

    Super ärgerlich natürlich, wenn Ihre Toilette oder Ihr Waschbecken verstopft ist. Manchmal ist es wirklich notwendig, einen Experten anzurufen. Vorbeugen ist natürlich besser als es fixen zu lassen Aber es ist schön, dass es solche Experten gibt.

  13. 10 Tipps zur Verwendung von Natron im Haushalt
    Louise | Dienstag,Juni 12.2018

    Mein Onkel nutzte Natron immer zur Rohrreinigung. Splitter haben wir aus den Fingern immer mit einer Pinzette gezogen. Interessant, dass auch Schnittblumen mit Natron länger stehen.

Diesen Artikel kommentieren
*

*