Osterbasteltipp Raumzucker

Osterbasteltipp: Mit Zwiebelschale gefärbte Ostereier

Eierfärben mit natürlicher Farbe

Mit nur wenigen Zutaten können Sie eine wunderschöne Osterdekoration zaubern. Der Basteltipp stammt von Alena vom Blog raumzucker.

Ähnlich wie an Weihnachten herrscht auch an Ostern in vielen Familien Ausnahmezustand. Zu all dem Vorbereitungsstress – kleine Geschenke besorgen, Familienbesuche koordinieren und das Osterfrühstück vorbereiten – soll natürlich die Wohnung pünktlich zum Ostersonntag hübsch dekoriert sein. Doch keine Sorge: Wir haben für alle Spätzünder einen tollen Basteltipp der raumzucker-Bloggerin Alena.

Was soll es werden?

Süße kleine Ostereier mit Gesicht und Blümchen verziert. Natürlich gefärbt mit Zwiebelschalen.

Was benötigt man?

Eier (wenn möglich Bio-Eier), Essig, Zwiebelschalen (von ca. 4-5 Zwiebeln), Tapeband, einen Bleistift

Wie geht es?

Gefärbt werden können weiße oder braune Eier. Bevor die Eier gefärbt werden, benötigt man ca. 2,5 l Essigwasser. Dafür 2,5 l Wasser in einen Topf geben, ca. 3-4 EL Essig hinzufügen und mit den Zwiebelschalen aufkochen bis ein schöner rotbrauner Sud entsteht.

Mindestens 15 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit die rohen Eier anstechen, damit sie später nicht platzen. Nun kommt das Tapeband zum Einsatz. Mit diesem ein kleines Rechteck aufkleben, um eine ungefärbte Stelle für das spätere Gesicht abzukleben. Am besten doppelt und schön fest kleben.

Anschließend die Eier vorsichtig mit einem Esslöffel in den Sud geben und ca. 10 Minuten kochen lassen. Danach noch im Farbbad liegen lassen. Je länger die Eier darin liegen, umso intensiver ist das Farbergebnis.

Dann die Eier aus dem Farbbad nehmen, abtropfen lassen und vorsichtig das Tapeband entfernen. Hurra, das Verzieren kann starten! Nun kommt der Bleistift zum Einsatz, um die kleinen süßen Gesichter auf die nicht gefärbten Stelle aufzuzeichnen. Die Linien können durch doppeltes Nachzeichnen verstärkt werden.

Zum niedlichen Abschluss verziere ich die gefärbten Ostereier mit Blumenblüten. Diese fixiere ich mit durchsichtig trocknenden Bastelleim. Fertig sind die kleinen süßen Ostereiergrüße.

Viel Freude beim Nachbasteln wünscht Alena

Ostereierfärben

Das ist raumzucker

raumzucker

Ich heiße Alena, bin hauptberuflich eine Zahlenperle und überglückliche Mama einer süßen Tochter. Mich begeistern schöne Wohnungseinrichtungen, geniale DIY-Ideen, pointierte Zeichnungen, den Herzschlag erhöhende Online-Shops und all die Zeit versüßenden Dinge. Mein Blog raumzucker entstand im Jahr 2010 und ich schreibe dort über Inspirationen – vor allem Haustouren haben es mir angetan. Schaut doch mal vorbei!

Blog: www.raumzucker.worpress.com
Instagram: www.instagram.com/raumzucker



Diesen Artikel kommentieren
*

*