Sicher Grillen

Sicher Grillen mit der Familie

Zum Sommer gehören gesellige Grillabende mit der Familie. Der Grillspaß sollte jedoch jederzeit mit Vorsicht genossen werden. Wir geben Sicherheitstipps, damit das Grillen mit Kindern ein Fest wird.

Grillen, aber sicher! Was gibt es Schöneres, als an einem lauen Sommerabend mit der ganzen Familie zu Grillen? Doch die Vorbereitungen für einen gemütlichen Grillabend bringen auch einige Gefahren mit sich. Vor allem, wenn Kinder mit dabei sind, sollten Sie folgendes beachten:

1. Grill stabil aufstellen

Stellen Sie das Grillgerät, das unbedingt sicherheitsgeprüft sein sollte, fest auf einen nicht entflammbaren Untergrund, am besten auf ein ebenes Stück Rasen, auf Steinplatten oder Pflastersteine. Grillen Sie ausschließlich im Freien, niemals in geschlossenen Räumen, der Garage oder unter Sonnen- bzw. Regenschirmen.

2. Finger weg von Brandbeschleunigern

Verzichten Sie in auf Brandbeschleuniger. Verwenden Sie diese weder zum Anzünden noch zum Nachschütten. Die brennbaren Flüssigkeiten sind hochexplosiv und können zu schweren Verbrennungen führen. Nehmen Sie daher feste Grillanzünder aus dem Fachhandel.

3. Grill nie unbeaufsichtigt lassen

Der Grillspaß mit Kindern sollte zu jeder Zeit mit Vorsicht genossen werden. Kinder werden von Glut und Feuer quasi magisch angezogen. Die Kleinen sind häufig unruhig oder können die Gefahren noch nicht einschätzen. Lassen Sie den Grill daher nie unbeaufsichtigt, vor allem, wenn Sie Kleinkinder haben. Diese haben noch keine Vorstellung davon, was alles passieren kann, wenn sie mit dem Grill in Berührung kommen.

 

Sicher Grillen

4. Kinder außer Reichweite

Die Essenszubereitung auf dem Grill sollte nur durch Erwachsene geschehen. Auch wenn Kinder ab und an quengeln, sollten sie den Grill weder anzünden noch bedienen. Der Paulinchen e.V., eine Initiative für brandverletzte Kinder, rät zu einem Sicherheitsabstand von 2 bis 3 Metern, den Kinder zum Grill einhalten sollten.

5. Für alle Fälle: Löschmittel parat haben

Generell, aber insbesondere, wenn Kinder in der Nähe sind, ist es wichtig, Löschmittel neben dem Grill bereitzuhalten. Stellen Sie einen Kübel mit Sand, einen Feuerlöscher oder eine Decke neben den Grill. Beachten Sie, dass Sie brennendes Fett niemals mit Wasser ablöschen dürfen. Tragen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit eine Grillschürze und hitzebeständige Handschuhe, um sich vor herumfliegenden, glühenden Funken zu schützen.

6. Glut vollständig löschen

Nach dem Grillen sollten Sie die Kohle vollständig löschen und anschließend auskühlen lassen. Vergraben Sie die Glut keinesfalls in der Erde oder im Sand. Der Paulinchen e.V. weist darauf hin, dass die Glut über viele Stunden hinweg glühend heiß ist und daher auch nach dem eigentlichen Grillen noch die Gefahr von schweren Verbrennungen besteht. Schließen Sie also den Lüftungsschacht und lassen Sie den Grill vor dem Reinigen völlig abkühlen. Erste-Hilfe-Tipps finden Sie hier.

 

Titel



Diesen Artikel kommentieren
*

*