Feierabendtipps

Feierabendtipps für eine bessere Work-Life-Balance

Mit diesen Aktivitäten schaffen sie einen Ausgleich

Nehmen Sie sich die folgenden Feierabendtipps doch einmal zu Herzen und tun Sie etwas für Ihre Work-Life-Balance! Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Feierabendtipps

Bis 20 Uhr sitzend im Büro zu arbeiten und danach in der Kneipe zu versacken, ist sicherlich nicht der ideale Wege zu einer guten Work-Life-Balance. Nicht ohne Grund gibt es Arbeitsschutzgesetze und die 40-Stundenwoche. Für jeden Arbeitnehmer ist es wichtig, sich nach getaner Müh‘ eine kleine Auszeit zu gönnen, einen Ausgleich zu finden und sich um das eigene Wohlbefinden zu kümmern.

Wir geben fünf einfach umzusetzende Tipps für ausgleichende Tätigkeiten nach der Arbeit und eine verbesserte Work-Life-Balance:

1. Körperlich aktiv werden

Hoch vom Sofa und sich bewegen! Es muss ja nicht gleich der Extrem-Spinning-Kurs im Fitnessstudio oder Leistungssport sein. Sanfte Sportvarianten tun es auch – vor allem zum Einstieg. Walking, Joggen, Schwimmen, Yoga, Pilates, Ausdauertraining usw. bringen den Kreislauf wieder auf Trab und hinterlassen das angenehme Gefühl, etwas für seinen Körper getan zu haben. Jede Art Bewegung tut unserem Körper und auch der Seele gut.

Sie können natürlich auch noch softer einsteigen und Ihre Bewegungsphobie überwinden. Unser Tipp: Sollten Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren, steigen Sie doch einfach ein paar Stops vor Ihrer Zielhaltestelle aus und machen Sie einen Spaziergang bis zu Ihrem trauten Heim.

2. Fünfe gerade sein lassen

Wann haben Sie eigentlich das letzte Mal rein gar nichts gemacht? Das Gute liegt manchmal auch im Nichtstun! Nehmen Sie sich bewusst einen Abend pro Woche für eine persönliche Auszeit frei. Beine hoch, Kerzen an, zurücklehnen und das Nichtstun genießen. Ihre Seele wird es Ihnen danken. Mit klassischer Musik können Sie das Nichtstun und Entspannen sanft untermalen. Ebenso können Sie sich aber auch ein Bad einlassen und zwischen Schaumwolken dahinträumen und relaxen.

Feierabendtipps

3. Sozialleben pflegen

Zu unseren Feierabendtipps zählt auch die Pflege sozialer Bindungen – und zwar regelmäßig. Treffen Sie Ihre Freunde anstatt sie immer wieder zu vertrösten. Quatschen Sie einfach mal einen Abend durch und lachen Sie viel gemeinsam. Am besten planen Sie einen festen Termin im Monat ein, an dem sich Ihr Freundeskreis trifft – z.B. jeden ersten und/oder dritten Donnerstagabend im Monat. Was Sie dann gemeinsam unternehmen, bleibt Ihnen überlassen: Ob Minigolfen, ein gemütliches Essen im Restaurant oder auch mal ein Spieleabend – Sie haben die Wahl. Hauptsache gemeinsam abhängen!

4. Bewusst genießen

Verwöhnen Sie doch mal wieder Ihren Gaumen, anstatt die aufgewärmten Take-away-Reste vom Wochenende reinzuschlingen. Und bereiten Sie Ihr „persönliches Festmahl“ am besten selbst zu. Gehen Sie ganz bewusst gesunde regionale und saisonale Zutaten einkaufen. Genießen Sie diesen Einkauf weit ab von der alltäglichen Hektik. Bereiten Sie dann zuhause alles in Ruhe vor, kochen Sie bei guter Musik und schlemmen Sie dann genüsslich bei Kerzenschein. Erste Rezeptideen für den Herbst finden Sie hier.

5. Gerätefreier Abend

Legen Sie für sich einen oder zwei gerätefreie Abende pro Monat fest. Handy, Tablet & Co. wandern an diesem Abend in die Schublade und tauchen erst am nächsten Morgen wieder auf. Verbringen Sie den Abend stattdessen mit Lesen, Singen oder dem Anschauen alter Photos. Vielleicht lassen Sie ja auch ein altes Hobby wieder aufleben… Auch Wellness, Sauna und Massage sind wirksame Alternativen, wenn das Handy den gesamten Abend aus bleibt. Sie werden sehen: Sie schlafen in dieser Nacht viel fester als sonst und können entspannt in den nächsten Tag starten.

Um wirklich ungestört Zeit zu haben und den Abend genießen zu können, vetrauen viele Arbeitnehmer auf ihre Hauhalsthilfe oder ihren Babysitter, die ihnen den Rücken frei halten.

Weitere Artikel zum Thema Work-Life-Balance:

Feierabendtipps



Diesen Artikel kommentieren
*

*