Reinigungsunternehmen

Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens

Wie ich einen Reinigungsservice gründe

Wie starte ich mein eigenes Reinigungsunternehmen? Was genau brauche ich, um loszulegen? Wir zeigen Ihnen, was Sie tun können, um erfolgreich ein Reinigungsunternehmen ins Leben zu rufen. Eine kompakte Anleitung für Haushaltshilfen, die mehr als nur Jobben wollen...

reinigungsunternehmen gründen

Der erste Schritt: Wagen Sie mehr!

Eine Haushaltshilfe zu sein, klingt erst einmal einfach. Sie können problemlos – z.B. über Betreut.de – einen Auftrag suchen und ab und an einen Reinigungsjob ausführen. Überzeugen Sie Ihre Auftraggeber mit Ihren Fähigkeiten, werden Sie sicherlich schnell weiterempfohlen und können sich nach und nach einen kleinen Kundenstamm aufbauen. Bei Erfolg und Auftragswachstum wird jedoch irgendwann der Tag kommen, an dem Sie möglicherweise aus Zeitgründen einen Auftrag ablehnen müssen. Spätestens dann denken die meisten über den Schritt hin zu einem Reinigungsunternehmen nach.

Ein Reinigungs- und Haushaltsservice kann sehr viel mehr umfassen, als ein einfacher Putzjob: vom Putzen in Privathaushalten über sai­so­nale Gartenarbeit, Wäschewaschen und Einkaufshilfe bis hin zur Reinigung ganzer Büroflächen. Wenn Sie Ihren Job als Haushaltshilfe mögen und in diesem Bereich eine Karriere aufbauen wollen, müssen Sie aufhören, wie eine Haushaltshilfe zu denken und anfangen, wie ein Kleinunternehmer zu handeln. Machen Sie doch mehr aus Ihrem Job! Denken Sie auch über Kooperationen mit anderen Haushaltshilfen oder sogar das Einstellen von Mitarbeitern nach.

Professionalisieren Sie Ihr Business und gründen Sie ein kleines Reinigungsunternehmen!

8 wichtige Dinge auf dem Weg zum Reinigungsunternehmen

Klar, die Gründung eines Reinigungsunternehmens kann eine gewaltige Herausforderung darstellen und die meisten Menschen wissen nicht, wo genau sie anfangen sollen. Von Gründungskosten über die Anmeldungen bei den Ämtern bis hin zu Werbung – es schwirren einem tausend Sachen durch den Kopf und all das muss vor der ersten tatsächlichen Reinigung als Unternehmer passieren. Wir zeigen Ihnen in acht bewährten Schritten, womit Sie sich unbedingt beschäftigen müssen, um erfolgreich ein Reinigungsunternehmen ins Leben zu rufen.

1. Stellen Sie sich zunächst folgende Grundsatzfragen

Wenn Sie eine Familie haben, wird die Gründung Ihres kleinen Unternehmens wahrscheinlich mit der Diskussion beginnen, welche Auswirkungen das Reinigungsunternehmen auf Ihr Familienleben haben wird. Weitere Fragen, die Sie unbedingt für sich beantworten sollten, sind:

  • Sind Sie gesundheitlich, körperlich und auch mental in der Lage, ein Unternehmen zu gründen?
  • Möchten Sie einen Teilzeit- oder Vollzeitbetrieb gründen?
  • Haben Sie Erfahrung in Geschäftsdingen oder gar eine Ausbildung, um ein Unternehmen zu führen?
  • Hat jemand in Ihrem Bekanntenkreis Erfahrung mit Unternehmensführung und kann Sie unterstützen und beraten?
  • Möchten Sie alles selbst machen oder auch Mitarbeiter einstellen bzw. mit jemandem kooperieren?
  • Möchten Sie Fremde einstellen oder lieber mit der Familie und Freunden arbeiten?
  • Wie viele Mitarbeiter benötigen Sie?
  • Was wird in einem Mehrmannunternehmen Ihre Rolle sein: Arbeiter oder Manager? Oder beides?
  • Glauben Sie, sich selbst und Angestellte finanzieren zu können?
  • Wie soll die Lohnzahlung geregelt werden?

2. Drücken Sie noch einmal die Schulbank

Es gibt wahnsinnig viele Aspekte und Besonderheiten, die beim Gründen Ihres eigenen Geschäfts zu beachten sind. Besuchen Sie unbedingt einen Kurs zur Unternehmensgründung und bereiten Sie sich dadurch gründlich auf Ihr Reinigungsunternehmen vor. In Existenzgründerseminaren bekommen Sie strukturiertes Wissen und weitere Anlaufstellen für Ihr Vorhaben vermittelt, d.h. Sie brauchen sich nicht mühevoll selbst alle Informationen zusammenzusuchen. In der Regel wird am Ende jedes Kurses der nötige Businessplan erstellt.

Zudem sitzen Sie mit Gleichgesinnten in einem Boot und können beginnen, ein wertvolles Netzwerk aufzubauen. Recherchieren Sie z.B. nach einer Existenzgründerhilfe in Ihrer Nähe oder schauen Sie bei der örtlichen Industrie- und Handelskammer nach entsprechenden Kursen. Eventuell bieten auch Banken und Hochschulen in Ihrer Umgebung Existenzgründerseminare an. Die Auswahl an Seminaren ist deutschlandweit groß.

3. Geben Sie dem „Kind“ einen Namen

Die Wahl eines Namens für Ihr Reinigungsunternehmen kann mitunter kniffelig werden: Suchen Sie etwas Interessantes, Witziges und Eingängiges heraus, um so die Neugier potenzieller Kunden zu wecken und mit dem Unternehmensnamen möglichst lange in Erinnerung zu bleiben. Letztendlich sollte der Firmenname eindeutig und klar sein und beschreiben, was Sie anbieten. Doch bevor Sie mit dem Brainstorming für einen Namen beginnen, müssen Sie den Schwerpunkt Ihres Reinigungsunternehmen festlegen: Wollen Sie lediglich private Häuser reinigen oder vor allem Firmenkunden bedienen? Welche Services möchten Sie anbieten? Haben Sie vor, sich auf eine Reinigungsdienstleistung zu spezialisieren? All dies wird die Wahl des Unternehmensnamens beeinflussen.

Denken Sie auch über Markenschutz und ein Logo für Ihren Service nach, googlen Sie bestenfalls Ihre Namensideen und prüfen Sie so, ob diese schon belegt sind. Hier erfahren Sie mehr über gewerbliche Schutzrechte. Scannen Sie auch auf Betreut.de Profile anderer Haushaltshilfen und Reinigungsunternehmen in Ihrer Nähe, um sicherzustellen, dass Ihr Firmenname unter denen der Region herausragt. Sichern Sie sich nach der Namensfindung eine passende Domain für Ihren Internetauftritt.

4. Stellen Sie ein Budget zusammen

Wichtig ist, dass Ihr Reinigungsunternehmen langsam wächst und Sie zu Beginn ein zuverlässiges Budget aufstellen. Bestimmen Sie zunächst alle Kosten, die Ihnen aufgrund Ihres Unternehmen entstehen werden und takten Sie dabei auch Ressourcen und Arbeitszeiten ein. Versicherungen, Transport bzw. ein Firmenwagen, Reinigungsgeräte, Putzmittel, Telefonate uvm. verursachen Kosten, die berücksichtigt werden müssen – zusätzlich zum Arbeitsweg, der Dienstleistung an sich und Werbung.

Kaufen Sie kostengünstige Reinigungsgeräte, am besten Multitasker wie Dampfreiniger. Diese können Gummi entfernen, beseitigen Allergene und fungieren als Nass- und Trockenstaubsauger. Investieren Sie z.B. auch in eine Buchhaltungssoftware, die Ihnen hilft, Ausgaben und Einnahmen, die Abrechnung und Termine zu verwalten. Legen Sie bestenfalls sogar eine Checkliste für jeden Kunden an und speichern Sie dort individuelle Erwartungen und Wünsche ab.

reinigungsunternehmen gründen

5. Bestimmen Sie Ihre Preise

Die Entscheidung über den Preis Ihrer Dienstleistungen geht mit der Erstellung des Budgets einher. Verkaufen Sie sich nicht unter Wert! Finden Sie heraus, was Ihre tatsächlichen Kosten – inklusive aller Posten – sind und rechnen Sie aus, wie lange Sie dafür arbeiten müssen. Erst dann beginnt die Arbeitszeit mit einer Gewinnspanne. Recherchieren Sie zusätzlich, was andere Reinigungsunternehmen in Ihrer Region verlangen und legen Sie dann Ihren Preis im Rahmen dieses Gefüges fest. Machen Sie sich auch mit steuerlichen Pflichten als Einzel- oder Kleinunternehmer vertraut: Sie allein sind verantwortlich für das Einreichen von Einkommens-, Umsatz-, ggf. Gewerbe-, Lohn- und anderen Steuern an die staatlichen Behörden.

6. Trainieren Sie Ihre Fähigkeiten

Sie sollten es sich zweimal überlegen, ein Reinigungsunternehmen zu eröffnen, wenn Sie in den vergangenen zwei Jahren nicht einmal einen Staubsauger in der Hand hatten. Ein Reinigungsunternehmen ist ein professionelles Geschäft und die Kunden erwarten Kompetenz. Holen Sie sich anfangs Praxiserfahrung, indem Sie z.B. Ihren Freunden und der Familie anbieten, deren Haus oder Wohnung zu säubern. Nur Übung macht den Meister! Gewisse Techniken – wie Fleckenentfernung, Polieren von Chrom oder Silber, Backofenreinigung, Bodenpolitur, Fensterputzen oder das Behandeln von Möbeln – müssen erlernt und erprobt sein. Auch müssen Sie Ihre Putzgeschwindigkeit trainieren, um schließlich ausreichend Geld zu verdienen. Probieren Sie nach und nach verschiedene Reinigungsmittel und -geräte aus, um die kostengünstigsten und effizientesten Methoden für die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu finden.

7. Planen Sie Werbemaßnahmen ein

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Geschäft sind Kunden und möglichst viele von ihnen. Sie müssen sicherstellen, dass die Leute in Ihrer Stadt, Gemeinde oder Region über Ihre Dienstleistungen Bescheid wissen. Lassen Sie alle Menschen, die Sie kennen, von Ihrer Unternehmensgründung wissen – auch Bekannte, die Sie an der Supermarktkasse treffen. Haben Sie am besten immer Visitenkarten und Flyer mit Ihrem Angebot parat. Erstellen Sie zudem eine Webseite für Ihr Reinigungsunternehmen, um potenzielle Kunden gezielt mit Informationen zu versorgen. Nutzen Sie dafür zunächst kostenfreie Anbieter. Erstellen Sie ein ansprechendes Profil auf Betreut.de, das all Ihre Dienstleistungen auflistet. Planen Sie regelmäßig klassische Werbeaktionen ein: z.B. Einführungsangebote, saisonale Rabatte, Dauerkundenvorteile, Flyer-Sparaktionen, lokale Radiospots, Bus-/Bahnwerbung oder Direktmailings.

8. Bauen Sie Beziehungen zu Ihren Kunden auf

Sobald Ihr Reinigungsunternehmen wie von alleine läuft, werden Sie mehr Klienten haben, als Sie bedienen können. Machen Sie sich dann Gedanken zu folgenden Fragen: Wie stellen Sie sicher, dass jeder dieser Kunden einen Spitzenservice bekommt? Was können Sie tun, um Ihr Unternehmen wachsen zu lassen? Ziehen Sie z.B. Kooperationen mit ähnlichen Dienstleistern oder das Einstellen von Mitarbeitern in Erwägung! Wichtig ist, dass Sie genügend Zeit für jeden Kunden einplanen, damit alle zufrieden sind. Nur so können Sie Kunden dauerhaft an Ihr Unternehmen binden. Sie können sich natürlich auch auf bestimmte Reinigungsleistungen spezialisieren und so einen übersichtlichen Kundenstamm erhalten. Entscheidend ist, dass Ihre Kunden Sie immer als vertrauenswürdig und ehrlich erleben und dass Sie auf deren Wünsche eingehen. Kleine Aufmerksamkeiten, die aus dem Rahmen fallen, erhalten zudem die Freundschaft: z.B. Weihnachtspost, eine Praline auf dem Kopfkissen oder eine kleine Vase mit frischen Blumen.

Alles in allem

Gehen Sie in sich, bevor Sie mit dem Aufbau eines Reinigungsunternehmens starten: Recherchieren Sie gründlich, betreiben Sie Marktforschung und überlegen Sie, ob Sie wirklich geeignet sind, ein eigenes Unternehmen zu führen. Die Zeiten können auch mal hart sein, denn Reinigung ist ein wettbewerbsorientierter Marktplatz und Sie benötigen einen soliden Geschäftsplan, um erfolgreich zu sein. Und wenn Sie sich bezüglich Ihrer Entscheidung für ein Reinigungsunternehmen sicher sind, legen Sie einfach los!

Weitere nützliche Artikel:

reinigungsunternehmen gründen





Kommentare
  1. Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens
    Claus-Thomas Soost | Freitag,Juni 16.2017

    Guten Tag.Ein sehr guter Ratgeber für die ersten Schritte in die Selbstständigkeit.Liegt an jedem selbst, was er daraus macht.mfgSoost

  2. Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens
    Nadine | Donnerstag,Juni 22.2017

    Hallo zusammen, vielen Dank für den sehr interessanten Beitrag. Die Tipps kommen gerade rechtzeitig, denn meine Frau und ich haben schon seit Längerem überlegt, ob wir ein Unternehmen gründen sollen. Wir möchten, dass unser kleines Gewerbe in der Nähe zu unserem Zuhause ist. Grüße Nadine

  3. Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens
    Sophie | Mittwoch,August 30.2017

    Danke für den Beitrag.Um ein erfolgreichen Unternehmen zu führen, muss alles sehr genau organisiert sein. Damit die Mitarbeiter wissen wann sie arbeiten müssen, sollte man auf jeden Fall einen Dienstplan erstellen.GrüßeSophie

  4. Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens
    Jonas | Freitag,September 15.2017

    Guten Tag liebe Mitleser,vielen Dank für diesen informativen Beitrag. In der Tat ist es kein leichter Schritt, in die Selbstständigkeit einzugesteigen, egal in welcher Branche man sich bewegt. Insofern kommen die hier genannten Tipps wie gerufen. Ein Bekannter von mir spielt ebenfalls mit dem Gedanken, ein eigenes Unternehmen zu gründen und ist nun dabei, sich rund um das Thema zu informieren. Als ich ihm bei seinem Vorhaben helfen wollte, bin ich auf einen Personaldienstleister gestoßen, der Personal zur Verfügung stellt.

  5. Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens
    Viktoria Maisner | Montag,Oktober 30.2017

    Hallo zusammen,herzlichen Dank für den spannenden und informativen Beitrag zum Thema Reinigungsfirma. Aktuell sind mein Mann und ich mit dem Aufbau unserer neuen Firma beschäftigt. Eure zahlreichen Tipps und Hinweise werden uns sicher weiterhelfen.

  6. Tipps zum Aufbau eines Reinigungsunternehmens
    andreas stecker | Freitag,Dezember 08.2017

    Unternehmensaufbau kann auf jeden Fall gewaltig sein. Es kann sich aber lohnen, wenn das erfolgreich ist. VG

Diesen Artikel kommentieren
*

*