15_08_28_magazin_657x288_geschwister

5 Spiele für Babys und ältere Geschwister

Spiele statt Eifersucht

Sie haben ein Kleinkind, aber Sie sind nicht sicher, wie die gemeinsame Zeit zwischen Geschwisterkind und Baby aussehen kann? Einige Baby-Spielideen finden Sie hier.

Die meisten Kinder lieben es, mit ihren jüngeren Geschwistern zu spielen – besonders, wenn es noch Babys sind. Natürlich muss jedes Kind erst einmal darauf vorbereitet werden, was ein Geschwisterchen bedeutet. Einige ältere Geschwister sind anfangs vielleicht noch eifersüchtig, aber das legt sich, sobald sie merken, wie lustig ein Spielenachmittag mit einem Baby sein kann.

Da Kleinkinder nicht immer genau verstehen, wie sie mit dem kleinen Geschwisterchen richtig umgehen sollen, ist Sicherheit ein wichtiger Faktor. Der Schlüssel zum Spaß sind ein paar Instruktionen und die Betreuung durch Erwachsene.

Erklären und zeigen Sie Ihrem älteren Kind beispielsweise, wie es einfühlsam mit dem Baby umgeht. Involvieren Sie die Geschwister dann in Spiele, die beiden Spaß – unabhängig vom Altersunterschied – machen, so zum Beispiel:

Kuckuck

Der Dauerbrenner unter den Kinderspielen passt zu vielen Altersgruppen. Lassen Sie das ältere Kind direkt vor dem Baby Platz nehmen und sich selbst die Augen zuhalten. Das Geschwisterkind fragt: „Wo ist [Name]?“ und antwortet gleichfalls, indem es die Hände von den Augen nimmt und „Kuckuck!“ oder „Da ist [Name]!“ sagt. Weisen Sie Ihr älteres Kind darauf hin, das Baby nicht zu erschrecken, sondern spielerisch zu interagieren.

Lautmalerei

Für Babys ab vier Monaten und Kleinkinder ist das Experimentieren mit der eigenen Stimme ein Riesenspaß! Auch hier sitzen sich die beiden wieder gegenüber. Das ältere Geschwisterchen kann ein lustiges Geräusch von sich geben, um die Aufmerksamkeit des Babys für sich zu gewinnen. Danach macht es ein paar Laute vor, die das Baby im Idealfall nachmacht. Ihr Wohnzimmer wird so zur Aaaa-und-Ooo-Klangschale und sowohl Neuankömmling als auch Kleinkind haben etwas davon: Gehör, visuelle Differenzierung sowie soziale und kognitive Fähigkeiten werden geschult.

Verstecken der Stofftiere

Dieses Spiel ist eine super Herausforderung für Babys im Krabbelalter und deren Geschwister, die kurz vor der Einschulung stehen. Das große Geschwisterkind versteckt dabei ein Spielzeug, das Geräusche machen kann, in einer von vielen offenen Boxen. Auch die einfachsten „Spielzeuge“, wie der Haustürschlüssel oder ein altes Perlenarmband können dafür herhalten. Anschließend darf das Baby mit Hilfe des Geschwisterchens schauen, in welcher Box sich das Spielzeug befindet. Ihr älteres Kind kann dem Baby nach der erfolgreichen Schatzsuche erklären, was die beiden da vor sich haben und wie es funktioniert. Ein Plus für Sprachentwicklung und motorische Fähigkeiten!

Krabbel-Parcours

Hierfür müssen die Kleinsten in jedem Fall bereits selbst vom Fleck kommen – egal, ob sie robben, krabbeln oder tapsen. Es wird eine Rutschpartie der Kinderbäuche. Bereiten Sie einen kleinen Parcours aus Tunneln, Kissen, Bällen, Kegeln oder dem, was in Ihrem Kinderzimmer so kreuz und quer liegt, vor. Machen Sie für die beiden mutigen Helden ein bisschen Musik an. Hierzu wird das Baby die wilde Route vom Geschwisterchen entlang geführt. Wenn Sie die Musik ausschalten, müssen die beiden stehenbleiben.

Gemeinsam Lesen

Wenn das ältere Geschwisterchen schon zur Schule geht, kann es dem Baby vorlesen – natürlich aus einem Bilderbuch. Am besten funktioniert ein Liederbuch. So bleibt das Baby eine längere Zeit aufmerksam und Ihr älteres Kind kann sich die die Geschichte durch einprägsame Melodien besser merken.

 

Indem die frischgebackenen Geschwister gemeinsam spielen, wachsen sie enger zusammen. Sie werden Lust haben, auch in Zukunft viel Zeit miteinander zu verbringen und besondere Geschwister-Momente miteinander zu teilen.

 

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*