451822143_web

11 Tipps fürs Bewerbungschreiben

So gelingt Ihnen die perfekte Bewerbung

Haben Sie auf Betreut.de bereits passende Jobangebote gefunden? Dann folgt nun der nächste Schritt: Eine gute Bewerbung stellt Ihre Qualitäten und Erfahrungen in den Vordergrund. Wir zeigen, wie's geht!

Auf diesen Job als Babysitter, Haushaltshilfe, Seniorenbetreuer, Tiersitter oder Nachhilfelehrer haben Sie schon lange gewartet. Sie wissen, dass Sie genau der oder die Richtige für den Job sind und können es kaum abwarten, Ihre Bewerbung zu schreiben. Leider denken Dutzende anderer Arbeitsuchender genau das Gleiche. Was können Sie also tun, damit Ihre Bewerbung unter den anderen hervorsticht? Folgen Sie einfach diesen elf Tipps, um zukünftige Arbeitgeber mit Ihrer Bewerbung zu beeindrucken:

1. Bringen Sie in Erfahrung, für wen die Bewerbung ist!

Seien Sie sich dessen bewusst, dass Ihre Bewerbung nicht für Sie, sondern für Ihren potenziellen Arbeitgeber interessant sein sollte. Was ist dem Arbeitgeber wichtig? Worauf legt er Wert? Welche Ansprüche hat der Auftraggeber? In welchem Umfeld wird gearbeitet und welche Erwartungen werden an Sie gestellt? Beantworten Sie zunächst für sich diese Fragen und schneidern Sie dann Ihre Bewerbung so zurecht, dass Sie der Beste in Bezug auf die Ansprüche des potenziellen Arbeitgebers sind. Denn nur eine passend formulierte Bewerbung – jenseits der Flut von Standardanschreiben – sticht hervor.

2. Analysieren Sie das Jobangebot!

Jeder, der sich Bewerber und Bewerbungen anschaut, wird genau jene einstellen, die den vorhandenen Bedürfnissen am ehesten entsprechen. Wir raten deshalb dazu, das Stellenangebot unbedingt ganz genau durchzulesen, um das Anschreiben dementsprechend formulieren zu können. Zerstückeln Sie das Jobangebot am besten in eine Liste mit Anforderungen. Welche Aufgaben sollen von Ihnen erledigt werden? Nach welcher Persönlichkeit sucht der Arbeitgeber? Die Ausschreibung beinhaltet in der Regel genaue Charakteristika, wie etwa pünktlich, flexibel oder selbstständig. Schauen Sie genau hin! Benötigt die Position einen Fachmann oder eher jemanden für mehrere Aufgaben? Gewappnet mit der Liste der Anforderungen können Sie Ihre Bewerbung so anpassen, dass Sie die Ansprüche des Arbeitgebers exakt erfüllen.

3. Erstellen Sie eine Ja-Nein-Liste!

Gewappnet mit der Liste an Voraussetzungen für den Job und Ihren Fähigkeiten sollten Sie nun herausfinden, wie gut diese zueinander passen. Schreiben Sie dazu „ja“ oder „nein“ neben jede Anforderung – basierend darauf, wie gut Ihre Qualifikationen den Ansprüchen entsprechen. Welche erfüllen Sie? Welche nicht? Haben Sie letztendlich mehr Gewicht auf der Nein-Seite, dann sollten Sie besser von dem ausgeschriebenen Job absehen und sich nicht auf die Stelle bewerben. Ihre Anstrengungen enden in der Regel in vergeblicher „Liebesmüh“, da viele andere Bewerber besser auf die Stelle passen. Heben Sie sich Ihre Zeit und Energie für andere Bewerbungen auf!

4. Versetzen Sie sich in die Lage des Arbeitgebers!

Spielen Sie die anstehenden Aufgaben einmal aus der Sicht des potenziellen Arbeitgebers in Ihrem Kopf durch. Verstehen Sie, was der Arbeitgeber als wichtig empfinden könnte? Wenn Sie beispielsweise Kinder mit dem Auto von der Schule abholen und zum Training fahren sollen, dann achten Sie darauf, dass Sie Ihre Fahrsicherheit besonders hervorheben. Betonen Sie auch Ihre Sonderqualifikationen und Talente! Sind Sie spanischer Muttersprachler, Rettungsschwimmer oder spielen ein Instrument – immer her damit! Jede Qualifikation erhöht die Chance, mit der Bewerbung zu landen.

5. Bewerten Sie Ihre vorherigen Erfahrungen!

Denken Sie in Ruhe an Ihre vorangegangenen Positionen, Aufträge und Jobs. Listen Sie diese für sich auf und schätzen Sie den Nutzen ein, den Sie Ihren damaligen Arbeitgebern durch Ihre Arbeit gebracht haben. Konzentrieren Sie sich dabei auf die wichtigsten Aspekte, sammeln Sie diese und stellen Sie Ihr Können in Ihrer Bewerbung heraus. Hier dürfen Sie gern Beispiele aus Ihrem Arbeitsalltag einfließen lassen. Wo waren Sie eine außerordentliche oder auch spontane Hilfe? Welche Zusatzaufgaben können Sie erfüllen? Welche Krisensituation haben Sie besonders gut gemeistert?

 

Bewerbung

6. Treffen Sie den Ton des Arbeitgebers!

Achten Sie darauf, welchen Ton der Arbeitgeber in der Stellenausschreibung gewählt hat. Ist dieser sehr formal oder eher lässig? Sie sollten eine ähnliche Tonalität in Ihrem Anschreiben verwenden. So bekommt der Arbeitgeber gleich das Gefühl, dass Sie gut zu ihm bzw. ins Team passen. Lassen Sie zudem eine persönliche Note in die Bewerbung einfließen. Standardfloskeln über Fähigkeiten oder Eigenschaften wecken nicht das Interesse des Arbeitsgebers, sondern gehen in der Menge der Bewerbungen unter.

7.  Werden Sie spezifisch!

Wenn in einer Jobbeschreibung steht, dass u.a. Mahlzeiten zubereitet werden sollen, dann führen Sie Beispiele und Details aus früheren Tätigkeiten an. Zum Beispiel: „Bei meinem vorherigen Arbeitgeber war ich für die Zubereitung gesunder Mahlzeiten für drei Kinder zuständig.“ Denn Arbeitgeber achten besonders genau auf die für sie wichtigen Punkte. Sucht eine Familie einen Babysitter für ein Kind mit besonderen Bedürfnissen, ist es sehr wichtig, seine Erfahrungen mit Kindern in diesem Umfeld detailliert zu beschreiben.

8. Kommunizieren Sie Ihre Flexibilität!

Ihre Verfügbarkeit wird das erste sein, was die Mehrheit der Arbeitgeber interessiert. Wenn Ihre Kapazitäten hoch und Ihre Arbeitszeiten flexibel sind, sollten Sie dies unbedingt gleich am Anfang des Bewerbungsschreibens erwähnen. Unvorhergesehene Dinge können immer passieren und die ausgeschriebene Position kann es erfordern, dass Sie auch mal außerhalb der vereinbarten Dienstzeiten zur Stelle sein müssen. Wenn Sie bereit sind, sich neuen zeitlichen Herausforderungen zu stellen, dann teilen Sie dies mit.

9. Erläutern Sie, weshalb Sie den Job wollen!

Der zukünftige Arbeitgeber erhält einen besseren Einblick in Ihre Person, wenn Sie ein kurzes Statement zu Ihren eigenen Zielen einfügen. Halten Sie es kurz und ehrlich. Wenn Sie sich auf eine Stelle als Haushaltshilfe bewerben, sollten Sie es nicht übertreiben und poetische Abhandlungen über Ihre Vorliebe zum Entfernen von Keimen schreiben. Mit einem präzisen „Ich mache meinen Job gern, denn ich möchte es bei anderen genauso sauber und aufgeräumt wie bei mir zuhause haben.“ gewinnen Sie mehr und unterstreichen, dass sich Ihr potenzieller Arbeitgeber wohl fühlen soll.

10. Schließen Sie die Bewerbung mit einem Appell!

Schließen Sie Ihre Bewerbung ab, indem Sie Ihren Wunsch nach erneutem Kontakt äußern. Lassen Sie den Arbeitgeber wissen, dass Sie sich freuen, ihm Ihre Fähigkeiten während eines persönlichen Interviews erläutern zu können. Gehen Sie dabei ganz bestimmt und auffordernd vor: „Kontaktieren Sie mich gern zeitnah, denn ich würde Sie am liebsten noch heute kennen lernen und von meinem Können überzeugen! Ich freue mich, von Ihnen zu hören.“

11. Prüfen Sie Ihre Bewerbung gegen!

Schauen Sie am Ende Ihre Bewerbung noch einmal aufmerksam nach Grammatik- und Rechtschreibstolperern durch. Selbst in das brillianteste Anschreiben schleichen sich Fehler ein. Und ein Schusselfehler kann Sie schnell liederlich und unachtsam aussehen lassen. Lesen Sie Ihre Bewerbung am besten einmal laut, um den Lesefluss verfolgen zu können. Ihre Ohren greifen oftmals etwas auf, das Ihnen beim Leiselesen nicht auffällt.

Schicken Sie Ihre Bewerbung nach ausreichender Prüfung ab. Wir drücken die Daumen für Ihre Bewerbung. Viel Erfolg!





Kommentare
  1. 11 Tipps fürs Bewerbungschreiben
    Martina | Mittwoch,September 21.2016

    Leider erhält man sehr selten eine Antwort (weder Zu- noch Absage) auf eine Bewerbung.

  2. 11 Tipps fürs Bewerbungschreiben
    David | Freitag,Juni 16.2017

    Hallo zusammen,vielen Dank für den tollen Beitrag. Der Artikel kommt mir sehr gelegen, denn ich bin gerade mit meinem Studium fertig geworden und suche jetzt eine Festanstellung. Ich würde sehr gerne eine Stelle im Vertrieb haben.GrüßeDavid

  3. 11 Tipps fürs Bewerbungschreiben
    Monika | Samstag,Januar 19.2019

    Hallo ich suche neue arbeit haushalthilfe

  4. 11 Tipps fürs Bewerbungschreiben
    Katrin Lewandowski | Freitag,Januar 25.2019

    Passende Jobs in Ihrer Region finden Sie auf unserem Portal.

  5. 11 Tipps fürs Bewerbungschreiben
    Luiza Izahiri | Donnerstag,März 07.2019

    Halo,ich bin Luiza Izahiri,ich bin 35 Jahre alt.Ich bin verheiratet und habe ich ein Tochter.Ich bin Student im vierten Jahr,habe ich die Gymnasium abgeschlossen und bin dara interessiert,was ich tun kann,um hier in Berlin mit dem Gymnasium zu arbeiten.Vielen Dank,dass Sie mir einige Arbeitstipps geben.

  6. 11 Tipps fürs Bewerbungschreiben
    Ute | Donnerstag,April 11.2019

    Wenn man sich Mühe macht und eine Bewerbung verfasst und verschickt, finde ich es nicht fair den Bewerbern gegenüber einfach nicht zu antworten. Ich denke wenigstens eine Absage wäre angemessen. Sehr schade . Selbst wenn es nur ein Satz ist aber gar keine Antwort ist nicht schön .

Diesen Artikel kommentieren
*

*