Tierbetreuung

Tierbetreuung in den Sommerferien

Urlaub mit oder ohne Haustier?

Ostsee oder Karibik? Die Urlaubszeit naht und Haustierhalter stehen wie jedes Jahr vor der selben Frage: Was tun mit dem geliebten Begleiter – mitnehmen oder besser betreuen lassen? Lesen Sie hier unsere Empfehlungen.

Der Sommer rückt immer näher und Tierhalter werden wie jedes Jahr mit derselben Frage konfrontiert: Was mache ich mit meinem Tier in der Urlaubszeit? Soll es mit auf Reisen kommen oder besser in der heimischen Umgebung bleiben und gepflegt werden? Und wie organisiere ich eine zuverlässige Tierbetreuung?

Wenn es an die Urlaubsplanung geht, heißt es für Tierhalter vor allem eines: Rücksichtnahme auf das Haustier. Bei Vielen beeinflusst der tierische Freund bereits die Wahl des Urlaubsziels und sie fahren mit ihm in eine nahgelegene Region. Für andere muss es jedoch einmal im Jahr ein exotisches Fernziel sein und dann ist es natürlich stressfreier für jedes Haustier, zuhause zu bleiben. Spätestens hier stellt sich die Frage: Was ist die passende Tierbetreuung für meinen Vierbeiner & Co.? Wir geben Ihnen ein paar Tipps für diese Entscheidung mit auf den Weg:

Mitnehmen oder zuhause lassen?

Viele Menschen nehmen ihren Hund mit auf Reisen, denn der Vierbeiner ist ein besonders personenbezogenes Lebewesen. Die Bindung an die heimischen vier Wände wiegt bei Hunden nicht so schwer wie bei anderen Tieren (z.B. Katzen) und folglich geht die Gewöhnung an eine neue Umgebung schneller vonstatten. Der Lieblingsmensch und Rudelführer ist ja in der Nähe! Deshalb beschäftigen sich die meisten Ratgeber zum Thema Reisen mit Tieren auch mit Hunden.

Katzen hingegen knüpfen ihr Wohlbefinden an das vertraute Umfeld. Sie können sich zwar ans Transportiertwerden gewöhnen, jedoch ist ein Freigang am Urlaubsort aufgrund fehlender Orientierung nur begrenzt möglich. Ein Katzensitter, der regelmäßig nach Ihrer Samtpfote schaut, ist dann wohl die bessere Wahl zur Überbrückung der Urlaubszeit.

Kleinere Tiere, wie Kaninchen oder Hamster, können problemlos an andere Orte mitgenommen werden. Die soziale Bindung an den Tierhalter ist aber auch bei ihnen nicht so stark, dass sie darunter leiden würden, einige Zeit von anderen Menschen umsorgt zu werden. Ebenso empfiehlt es sich für Vögel, Fische und Reptilien, diese zuhause zu lassen.

Titel

Möglichkeiten der Tierbetreuung in den Ferien

Haben Sie sich entschieden, allein in den Urlaub zu fahren und ihren tierischen Liebling lieber stressfrei in seiner gewohnten Umgebung zu lassen, müssen Sie sich Gedanken machen, welche Art von Tierbetreuung am besten zu Ihrem Haustier passt.

Ähnlich wie eine Pension für Menschen funktioniert auch die Tierpension: Auswählen, buchen und einchecken! Es gibt verschiedene Standards und Konditionen, die sich an einer Reihe von Tierhalterwünschen orientieren. Das Tierheim ist eine temporäre Aufnahmestätte, die vornehmlich Tiere in Notsituationen aufnimmt. Urlaubsbetreuung kommt hier nur selten und i.d.R. ausschließlich für Kleintiere infrage.

Wenn Sie während Ihrer Abwesenheit eine persönliche und individuellere Betreuung für Ihr Tier wünschen, ist ein Tiersitter genau die richtige Wahl. Denn Tiersitter sind flexibler als Tierpensionen. Sie können direkt auf die Ansprüche des Tieres und Wünsche des Halters eingehen. Vor allem Tiere mit besonderen Charaktereigenschaften und Pflegebedürfnissen sind bei Tiersittern besonders gut aufgehoben. Zudem passen Tierbetreuer besser zu Ihrem tierischen Liebling, wenn dieser z.B. seine Artgenossen scheut. Sollte die Zusammenarbeit gut funktionieren, kann der Tiersitter auch nach dem Urlaub regelmäßig bei zeitlichen Engpässen einspringen. Freundliche Aufpasser, liebevolle Versorger und zuverlässige Begleiter für Ihr Haustier finden Sie hier.

Checkliste zur Auswahl der Tierbetreuung

Die folgende Checkliste hilft Ihnen nun dabei zu entscheiden, was für Sie die passende Art der Tierbetreuung während der Ferienzeit ist. Welche der Bedingungen treffen auf Sie und Ihr Haustier zu?

 

Das trifft auf mich und mein Haustier zu:
Das trifft eher auf mich und mein Haustier zu:
Ich plane meinen Urlaub kurzfristig.
Ich kann schon Anfang des Jahres absehen, wann ich Urlaub mache und Tierbetreuung langfristig planen.
Mein Haustier beansprucht viel Aufmerksamkeit für sich. Ich würde sagen, dass mein Haustier pflegeleicht ist.
Für mein Haustier gelten besondere Futterregeln.
Mein Haustier entdeckt gern neue Umgebungen.
Mein Tier muss nicht rund um die Uhr betreut werden, sondern kann einige Stunden allein gelassen werden.
Mein Haustier sollte während meiner Abwesenheit 24 Stunden am Tag in Betreuung sein.
Mein Haustier reagiert empfindlich auf andere Tiere. Mein Tier fühlt sich unter Artgenossen wohl.
Ich suche nach einer längerfristigen Lösung für die Betreuung meines Haustieres – auch nach dem Urlaub.
Ich suche ausschließlich nach einer Betreuungslösung für die Urlaubszeit.
Ich fände es gut, wenn mein Tier in seiner gewohnten Umgebung bleibt oder eine feste Bezugsperson hat.
Es ist mir wichtig, dass im Zweifel schnell ein Tierarzt zur Stelle ist.
Eine zeitlich flexible Betreuung ist mir wichtig. Ich habe einen gewissen Budgetspielraum – je nach Komfort für mein Tier.
 =  =
Ein liebevoller Tiersitter wäre sicherlich das Richtige für Ihr Tier!
Wie wäre es mit einer Tierpension für Ihren Liebling während der Urlaubszeit?

 

Egal ob Sie nun gemeinsam mit Ihrem Tier einen Urlaub in heimischen Gefilden oder im europäischen Ausland planen: Hier finden Sie eine Auswahl der schönsten Hundestrände. Entscheiden Sie sich dafür, Ihren Liebling in die Hände eines Tierbetreuers zu geben, zeigen Ihnen unsere Infografik und das Tiersitter-Quiz, welche Art von Tierbetreuer Sie benötigen.

Weitere Checklisten zum Thema Tierbetreuung finden Sie in unserem Servicebereich.

 

 

 

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*