Sportarten für Senioren

Indoor-Sportarten für Senioren

Im Herbst & Winter in Bewegung bleiben

Wer rastet, der rostet! Mit diesen gelenkschonenden Indoor-Sportarten für Senioren bleiben Sie auch in den kalten Jahreszeiten fit und gut in Bewegung.

Sportarten für Senioren

Mit dem Herbst ziehen auch wieder die nassen und kalten Jahreszeiten in Deutschland ein – für manche ältere Menschen ein großes Handicap. Die Lust, sich im Freien aufzuhalten und zu bewegen, lässt merklich nach. Doch es ist wichtig für Senioren – gerade im Herbst und Winter – beweglich zu bleiben und etwas Sport zu treiben. Wir geben fünf Tipps, wie Sie sportlich durch die kälteren Jahreszeiten kommen:

1. Gymnastik 55+

Die wohl einfachste sportliche Variante für den Herbst und Winter ist die Gymnastik. Viele Physiotherapien, Krankenkassen und Fitnessstudios bieten speziell auf Senioren zugeschnittene Kurse an. Gymnastik 55+ stärkt mit einfach zu bewältigenden Übungen wichtige Körperregionen und wird in der Regel sehr rückenschonend gestaltet. Zudem können Sie in solchen Kursen Gleichgesinnte treffen und Ihr Sozialleben bereichern.

2. Indoor-Cycling

Viele ältere Menschen haben oder bekommen Probleme mit ihren Knien. Deshalb ist es sehr wichtig, diese ganzjährig zu trainieren. Durch Fahrradfahren werden Knie sehr gut durchbewegt und viel besser durchblutet, was Schmerzen lindern oder diesen vorbeugen kann. Zudem ist Fahrradfahren eine sehr gelenkschonende Ausdauersportart. In den kalten Jahreszeiten eignet sich die Indoor-Variante als Sportart, von der Ihre Knie profitieren werden. Die meisten Fitnessstudios bieten heutzutage bereits spezielle Indoor-Cycling-Kurse für Senioren an.

Sportarten für Senioren

3. Aquafit

Eine noch schonendere Indoor-Sportart ist das Aquafit. Dabei machen Sie gelenkschonende und einfach nachzuvollziehende Gymnastikübungen im Wasser – ohne und mit Hilfsmitteln, wie z.B. Bälle, Bretter, Schwimmnudeln. Sie führen alle Bewegungen gegen den Druck des Wassers aus, wobei Ihr Körper zusätzlich von den Wassermassen massiert wird. Außerdem tut das wohlig-warme Wasser jedem im Winter gut. Ein prima Ausgleich für jeden älteren Menschen.

4. Osteoporose-Prävention

Viele ältere Menschen sind einem hohen Osteoporoserisiko ausgesetzt. Deshalb ist es wichtig, bereits im frühen Alter mit einem Präventionstraining zu beginnen. Dafür eignen sich speziell auf Senioren zugeschnittene Sportarten – zum Beispiel ein sanftes Sprungtraining auf dem Trampolin, Übungen auf sogenannten Rüttelplatten, schnelles Gehen auf dem Laufband und moderates Krafttraining. Lassen Sie sich in Ihrem Fitnesstudio dazu beraten.

5. Bewegung zuhause

Auch wer aus gesundheitlichen Gründen sein Zuhause kaum verlassen kann, sollte nicht auf Sport verzichten. Es gibt viele Möglichkeiten, auch zuhause in Bewegung zu bleiben und die gesunden Körperpartien zu trainieren und zu kräftigen. Dafür eignen sich besipielsweise Gymnastikübungen für den Oberkörper auf einem Stuhl oder dem Pezziball. Aber auch ein Heimtrainer bzw. Ergometer kann für das Training der Beinmuskulatur besorgt werden. Das Wichtigste für Senioren im Herbst und Winter ist, dass Sie sich möglichst regelmäßig bewegen.

Weitere Artikel zum Thema:

Sportarten für Senioren



Diesen Artikel kommentieren
*

*