593_big

Hund, Katze, Maus – Die beliebtesten Haustiere auf einen Blick

Welches Haustier passt zu Ihnen?

Die Entscheidung, für ein Haustier ist gefallen. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, welches Tier es werden soll. Wichtig ist es dabei, Ihre Voraussetzungen mit den Bedürfnissen Ihres potenziellen Haustiers abzugleichen.

Der beste Freund des Menschen – der Hund

Die Anschaffung eines Hundes sollte mit mindestens 100 Euro einberechnet werden. Zudem gilt es, eine Grundausstattung von weiteren 100 Euro bereitzuhalten und monatlich Ausgaben um die 85 Euro für Futter, Steuer, Versicherung oder Spielzeug einzukalkulieren. Extras wie der Hundefriseur, Tierarztbesuch oder Hundeschule kommen zusätzlich auf Sie zu.

Der Zeitaufwand beträgt täglich ein bis drei Stunden, daher ist eine Familie, in der beide Eltern Vollzeit arbeiten, nicht das richtige Umfeld für einen Hund. Er bleibt ungern allein und braucht dringend soziale Kontakte, was nicht zwingend durch Artgenossen geschehen muss. Bedenken Sie, dass die Anschaffung eines Hundes ein neues Familienmitglied bedeutet: Viel Arbeit und Nerven stecken in der artgerechten Erziehung. Während des Urlaubs können Sie entscheiden: Nehmen Sie Ihren Hund mit in den Familienurlaub oder suchen Sie sich einen Tierbetreuer, der Ihren Vierbeiner in Ihrer Abwesenheit betreut?

 

Aber welche Hunderasse passt denn nun am besten zu Ihnen? Hier ein kleiner Überblick:

 

Amerik. Staffordshire Terrier

Bull Terrier

Beagle

Basenji

Dackel

Mops

Pekinese

Chihuahua

Jack Russell

Der Streuner – die Katze

In der Anschaffung ist die Katze mit etwa 50 Euro recht günstig, was aber beim Kauf der Grundausstattung wieder kompensiert wird. Katzenklo, Korb, Transportbox, Bürste und Kratzbaum kosten insgsamt ab  ca. 50 Euro. Im Monat kann man bis zu 50 Euro für die Versorgung der Katze einrechnen.

Der tägliche Zeitaufwand ist aber –  besonders bei Freigängern – nicht so hoch. Je nach Temperament geben Sie Ihrer Katze mit einer Stunde das für eine hohe soziale Bindung nötige Interesse. Für Berufstätige sind diese Haustiere also besser geeignet als ein Hund. Sie brauchen nicht unbedingt Artgenossen um sich, sollten aber kastriert werden, wenn sie Freigänger sind. Menschen – auch Kinder, die mit der Eigenheit jeder Katze umgehen können und eine enge Bindung zum Tier suchen, sind mit einer Katze bestens beraten.

 

Aber welche Katze passt denn nun am besten zu Ihnen? Hier ein kleiner Überblick:

 

Abessinier Kurzhaar

Russisch Blau Kurzhaar Katze

Persische Katze

Kleine Fellknäuel – Nagetiere und Co.

Die kleineren Nager kosten in der Zoohandlung um die 10 Euro, während größere Tiere wie Frettchen oder Kaninchen durchaus 40 Euro kosten können. Bei der Bereitstellung von Käfig, Napf, Häuschen und Spielzeug sollte man mit 50 bis 150 Euro rechnen. Monatlich bleiben Kleintiere mit 20 Euro Haltungskosten recht günstig. Die meisten Kleintiere freuen sich über die Gesellschaft von Artgenossen. Einige von Ihnen brauchen Sie sogar, um vollkommen glücklich zu sein, beispielsweise das Meerschweinchen. Wenn Sie Ihrem Kleintier keine Artgenossen bieten, brauchen die meisten Tiere eine tägliche Aufmerksamkeitsspanne von ein bis zwei Stunden.

Für voll berufstätige Menschen sind die Nager  hinsichtlich des zeitlichen Aufwands dennoch eine gute Variante.

 

Aber welches Nagetier passt denn nun am besten zu Ihnen? Hier ein kleiner Überblick:

 

Meerschweinchen

Hausratte

Kaninchen

 

 

 

 



Diesen Artikel kommentieren
*

*