hWie Sie ein Bewerbungsgespräch mit einer Reinigungskraft führen

Das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe

7 Dinge, die Sie im Hinterkopf haben sollten

Wie Sie ein Bewerbungsgespräch mit Ihrer potentiellen Reinigungskraft führen, erfahren Sie hier.

Nachdem Sie ein Job-Angebot bei Betreut.de aufgeben haben, sollten Sie jene Kandidaten, die in der engeren Wahl sind, zu einem Bewerbungsgespräch einladen. Aber welche Fragen sollten Sie vorbereiten, wenn Sie eine Haushaltshilfe anstellen wollen? An was müssen Sie denken?

Mit der Hilfe von Melissa Homer (Reinigungsspezialistin bei MaidPro), Amy Olson (Leiterin der Marketingabteilung bei The Maids International) und Caroly Stolov, (Familienexpertin bei Care.com) haben wir sieben Dinge zusammengestellt, auf die Sie achten sollten, wenn Sie ein Bewerbungsgespräch mit einer potentiellen Reinigungskraft führen. Diese Tipps werden Ihnen dabei helfen, herauszufinden, ob die Haushaltshilfe die richtige für Sie ist oder nicht.

Anforderungen

Sprechen Sie nicht mit einem Bewerber/einer Bewerberin und gehen davon aus, dass er oder sie automatisch weiß, was bei Ihnen zu tun ist. Halten Sie einen Plan bereit. Wo soll die Haushaltshilfe sauber machen? Wollen Sie, dass sie sich um die Küche kümmert, das Kinderzimmer putzt, die Betten macht oder die Toilette reinigt? Um wirklich die passende Haushaltshilfe für Sie zu finden, ist es wichtig, dass Sie Ihre Anforderungen im Kopf haben. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihren Bewerbern gegenüber Ihre Bedürfnisse erläutern.

Gehen Sie im Anschluss sicher, dass die Kandidaten auch jede dieser Aufgaben bewältigen können. Um einen Eindruck von der Arbeitsweise der Bewerber zu bekommen, fragen Sie zum Beispiel, wie er oder sie mit einer dreckigen Kühlschranktür oder einem Seifenfleck in der Dusche umgehen würde.

Qualifikationen

Die Haushaltshilfen, die sich bei Ihnen vorstellen, werden Ihnen darstellen, was Sie auszeichnet. Gleichzeitig können Sie sich die Profile der einzelnen Bewerber erneut ansehen und sich von deren Fähigkeiten überzeugen. Während des persönlichen Gesprächs sollten Sie Punkte ansprechen, die Ihnen in der Bewerbung aufgefallen sind – vielleicht hat ein/e Bewerber/in noch nicht viel Berufserfahrung oder reinigt in der Regel nur kleine Wohnungen.

Erfahrung

Sicherlich ist Erfahrung wichtig, aber es ist nicht alles. Jemand, der gerade anfängt, kann genauso sorgfältig arbeiten, wie jemand, der schon seit Jahren in der Branche tätig ist. Sie sollten sichergehen, dass die Haushaltshilfe die Arbeit auch bewältigen kann. Einige Fragen, die Sie stellen können, sind:

  • Haben Sie bereits Häuser oder Wohnungen von ähnlicher Größe gereinigt?
  • Wie lange sind Sie in der Branche tätig?
  • Was unterscheidet Sie von anderen Haushaltskräften?

 

Zusätzlich sollten Sie auf Ihrem Weg zur passenden Haushaltshilfe sicherstellen, dass der Alltagshelfer sich damit auskennt, wie man verschiedene Flächen reinigt. „In vielen Haushalten gibt es Oberflächen wie Granit, Marmor oder rostfreiem Stahl, die beschädigt werden können, werden sie falsch gereinigt werden“, sagt Homer. „Ehe Sie eine Haushaltshilfe anstellen, sollten Sie sichergehen, dass der Bewerber oder die Bewerberin weiß, welche Produkte und Utensilien sie für bestimmte Oberflächen benutzt. Fragen Sie in diesem Zusammenhang auch gleich, wie lange er/sie für die Reinigung dieser Flächen einplant.

Zeitplan

Timing ist alles und vor allem dann, wenn Sie überlegen, wann Sie die Haushaltshilfe kommen lassen wollen. Sprechen Sie während des Bewerbungsgesprächs über den Zeitplan und gehen Sie sicher, dass der Bewerber/die Bewerberin kommen kann, wenn Sie ihn/sie brauchen. Ist er/sie flexibel für den Fall, dass Sie Ihre Pläne ändern müssen?

Reinigungszubehör

Sprechen Sie darüber, wer die zu verwendenden Produkte zur Verfügung stellt. Wenn Sie Wert auf umweltfreundliche und nachhaltige Produkte legen, sprechen Sie über Optionen. „Manche selbstständigen Haushaltshilfen erwarten ebenso wie einige Reinigungsunternehmen, dass der Autraggeber die Reinigungsmittel und Utensilien zur Verfügung stellt“, sagt Olson. „Bringen Sie in Erfahrung, was der Service Ihrer Haushaltshilfe beinhaltet ist. Fragen Sie, welche Produkte verwendet werden und ob diese umweltfreundlich oder schadstofffrei sind. Wenn die Putzausstattung von der Servicekraft gestellt wird, fragen Sie, ob die Utensilien seit dem letzten Einsatz gereinigt wurden.“

Zahlungsoptionen

Machen Sie sich Gedanken über Ihr Budget ist. Seien Sie sich bewusst darüber, was Sie sich leisten können, ehe Sie jemanden anheuern. Stolvos sagt: „Das Gehalt der Haushaltshilfe sollte bereits vorab am Telefon besprochen werden, sodass die Bewerber Ihr Budget kennen. Was sind Sie bereit zu zahlen und was sollten die Verpflichtungen sein?“

Referenzen

Wenn Sie während des Bewerbungsvorgangs noch nicht nach Referenzen gefragt haben, holen Sie das nach, wenn das Bewerbungsgespräch gut verlaufen ist.

Weitere Fragen für das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe

Sie wollen eventuell auch einige der folgenden Fragen Gebrauch stellen. Stolov erachtet diese Fragen als eine gute Möglichkeit, die Bewerber auch auf einem persönlichen Level besser kennenzulernen:

  • Was ist das letzte positive oder konstruktive Feeback, dass Sie von einem Auftraggeber bekommen haben?
  • Was haben Sie aus dem konstruktiven Feedback gemacht?
  • Was mögen Sie an Ihrem Job am meisten?
  • Welches ist Ihr bevorzugtes Reinigungszubehör?
  • Wie würden Sie die Standards Ihres Reinigungsservice beschreiben?
  • Wie würden Sie Ihren Service beschreiben?
  • Was würden Familie, für die Sie bereits gearbeitet haben, über Sie sagen?
  • Warum machen Sie Ihre Arbeit gerne?

 

Denken Sie daran, dass Sie der Arbeitgeber sind, der einen Arbeitnehmer, die Haushaltshilfe, anstellt. Wenn Sie mit dem Gespräch und mit dem Bewerber/der Bewerberin nicht zu 100 Prozent zufrieden sind, dann führen Sie weitere Gespräche. Beenden Sie Ihre Suche nicht, ehe Sie darauf vertrauen können, dass Sie wirklich den richtigen Alltagshelfer für Ihre Familie ausgewählt haben.

Informationen darüber, wie Sie Ihre Haushaltshilfe bei der Minijobzentrale anmelden, erhalten Sie hier: Anmeldung bei der Minijob-Zentrale – Fakten für Arbeitgeber

 

Dieser Artikel über das Bewerbungsgespräch mit der Haushaltshilfe erschien ursprünglich hier und wurde aus dem Englischen übersetzt.





Kommentare
  1. Das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe
    Jonas | Mittwoch,September 06.2017

    Guten Tag liebe Mitleser,vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Beim Thema Baureinigung und Endreinigung sollte man großen Wert legen, denn alleine kriegt man die Baustelle nicht so leicht sauber. Insofern kann es sich lohnen, eine Firma zu beauftragen, die sich darum kümmert.

  2. Das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe
    Viktoria Maisner | Montag,Oktober 30.2017

    Hallo zusammen,vielen herzlichen Dank für den spannenden und informativen Beitrag. Das Unternehmen, für das ich tätig bin, hat mich beauftragt das Thema Büroreinigung in Angriff zu nehmen. Momentan sind wir nicht sonderlich zufrieden mit der Sauberkeit. Die vielen Tipps für die Vorstellungsgespräche mit den neuen Reinigungskräften werden wir sehr gut gebrauchen können.

  3. Das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe
    Frank | Dienstag,Juni 12.2018

    Hallo alle zusammen.Büroreinigung ist ein wichtiges Thema.Man will sich am Arbeitsplatz wohl fühlen.So können sich die Arbeiter besser auf ihre Arbeit konzentrieren.Die Firma meines Onkels ist immer sauber, dadurch arbeiter er besser. VG Liam

  4. Das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe
    Manfred | Freitag,Juli 20.2018

    Danke für diese Tipps zur Anstellung einer Reinigungskraft. Man möchte bei seiner Gebäudereinigung ja sicher sein, dass alles sauber wird. Mein Chef hat mir von seinen Erfahrungen mit Büroreinigungskräften berichtet, deswegen wurde ich neugierig und habe selber mal geforscht.

  5. Das Bewerbungsgespräch mit Ihrer Haushaltshilfe
    Alex | Freitag,Juli 20.2018

    Hallo und danke für diese Übersicht rund um das Thema Haushaltshilfen-Bewerbungsgespräche. Es ist schon wichtig, kompetentes Personal einzustellen, damit alles nach seinen eigenen Wünschen gesäubert wird. Bei guter Hausbetreuung fühlt man sich im Gebäude gleich viel wohler.

Diesen Artikel kommentieren
*

*